MotoGP

Max Biaggi: «Marc Márquez holt den Titel»

Von - 13.06.2018 18:01

Ex-Weltmeister Max Biaggi ist fest davon überzeugt, dass die Kombination aus Marc Márquez und der Repsol-Honda in diesem Jahr nur schwer zu schlagen sein wird.

Der ehemalige 250-ccm- und Superbike-Weltmeister Max Biaggi hat mehr als hundert Podestplätze und 42 GP-Siege erreicht. In seiner letzten MotoGP-Saison fuhr Biaggi für Repsol-Honda an, bevor er in die Superbike-WM wechselte.

Wie sieht dein Leben nun aus, fehlt dir der Wettbewerb?

Ich fuhr 25 Jahre lang Rennen und reiste um die Welt. Von einer Rennstrecke zur nächsten. Ich beendete meine Karriere mit 42 Jahren. Zu Beginn vermisste ich dieses Leben. Darum gründete ich dann mein eigenes Team. Ich will der Weltmeisterschaft zurückgeben, was ich über viele Jahre hinweg bekommen habe.

Wie bewertest du das MotoGP-Rennen in Italien?

Das war ein aufregendes Rennen. Lorenzo ist nach einem Jahr voller Schwierigkeiten zurück und kann wieder Rennen dominieren. Er ist ein sehr talentierter Fahrer. Rossi liefert mit 39 noch immer viel Unterhaltung für die Fans. Márquez ist leider gestürzt, aber vorher zeigte er noch einen seiner unglaublichen «saves». Mugello ist einzigartig, die Fans sind fantastisch.

Auch du hast in der Königsklasse eine Honda pilotiert. Woran erinnerst du dich?

Die erste RCV war ein unglaubliches Motorrad. Sie hatte einen V-Motor mit fünf Zylindern. Eine großartige Kombination von Technologien. Bis heute haben sich die Maschinen aber stark weiterentwickelt, was die Motoren und die Elektronik betrifft. Die Honda ist immer noch die Maschine, die es zu schlagen gilt. Mittlerweile hat diese Maschine eine sehr gute Balance, Márquez fährt sie auf wundervolle Weise.

Hast du mit einem Fehler von Márquez in Mugello gerechnet?

Die hohen Temperaturen schufen viele Schwierigkeiten für die Fahrer. Ich denke, dass Marc ein schwieriges Wochenende erlebt hat, denn die Reifen passten nicht zur RCV. Ein Sturz ist nicht wichtig, denn Marc führt die Gesamtwertung weiter an.

Wie viele Punkte von maximal zehn würdest du Márquez für die ersten sechs Rennen geben?

Ich würde ihm acht Punkte geben. Ohne die Probleme in Argentinien würde er in der Punktetabelle einen noch größeren Vorsprung haben. In diesem Jahr ist die Kombination aus Marc und der Honda sehr schlagkräftig.

In der Vorsaison sahen wir eine viel stärkere Leistung von Dani Pedrosa als in den ersten sechs Rennen. Was können wir von ihm für den Rest der Saison noch erwarten?

Dani ist ein großer Champion. Drei WM-Titel gewinnst du nicht durch Zufall. Ich bin mir sicher, dass er noch exzellente Leistungen zeigen wird.

Wie könnte der Rennsonntag in Barcelona ablaufen?

Jorge ist dort stark. Ich bin mir sicher, dass es ein großartiges Rennen wird. Alle spanischen Fahrer werden versuchen, bei ihrem Heim-GP zu gewinnen. Und die Italiener versuchen, sie daran zu hindern. Ich bin schon gespannt, wie sich das Grip-Level des neuen Asphalts verändern wird.

Wer wird in diesem Jahr den MotoGP-Titel holen?

Wenn ich mir die Gesamtwertung ansehe, dann glaube ich, dass Marc den Titel gewinnt. Aber es ändert sich von Strecke zu Strecke viel. Es wird nicht einfach. Die Fahrer liegen in der WM-Tabelle noch eng beisammen, viele Rennen stehen ihnen noch bevor. Ich erwarte großartige Rennen von Jorge, Andrea Dovizioso und Valentino Rossi. Das wird ein Spaß.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Max Biaggi © Repsol Max Biaggi Biaggi auf der Repsol-Honda © Repsol Biaggi auf der Repsol-Honda
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Buriram - Preview mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

NASCAR Truck Series Rattlesnake 400, Texas Motor Speedway

Do. 18.10., 00:15, Motorvision TV


Motorrad

Do. 18.10., 01:30, Eurosport


Superbike

Do. 18.10., 01:30, Eurosport


car port

Do. 18.10., 01:45, Hamburg 1


Motorrad

Do. 18.10., 02:00, Eurosport


Motorrad

Do. 18.10., 02:45, Eurosport


Motorrad

Do. 18.10., 03:00, Eurosport


car port

Do. 18.10., 03:45, Hamburg 1


Motorrad

Do. 18.10., 03:45, Eurosport


Superbike

Do. 18.10., 04:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
14