MotoGP

Álvaro Bautista (Ducati): Qualifying ist das Problem

Von - 20.06.2018 13:31

Ducati-Pilot Álvaro Bautista sicherte im MotoGP-Rennen von Barcelona den neunten Rang und fuhr damit sein zweitbestes Ergebnis dieser Saison ein. Erstmals seit dem Katar-GP punkteten beide Fahrer des Ángel Nieto-Teams.

Beim MotoGP-Rennen in Barcelona landeten Álvaro Bautista und sein Teamkollege Karel Abraham mit den Plätzen 9 und 13 in den Punkten. Bautista, der nur von der 22. Position startete, zeigte eine hervorragende Aufholjagd und machte 13 Plätze gut. Das Ziel des Spaniers ist es nun, seine Leistungen im Qualifying zu verbessern, um in die Top-6 vorrücken zu können.

Platz 9 ist Bautistas bestes Ergebnis in dieser Saison nach Platz 8 in Jerez. «Das war eine großartige Aufholjagd in Barcelona, denn ich machte 13 Plätze gut. Wir wussten, dass es ein Kampf ums Überleben sein wird, was auch der Fall war. Ich hielt mich zunächst zurück, damit die Reifen nicht überhitzen. Im letzten Jahr bekam ich am Ende des Rennens Probleme, aber diesmal hielt der weiche Hinterreifen bis zur Zielflagge durch», berichtete der Spanier.

In den ersten Rennen der Saison 2018 blieb Bautista weit hinter den Erwartungen zurück, doch seit dem Jerez-GP zeichnet sich ein Aufwärtstrend ab. «Ich hatte eine gute Pace. Nur wenn ich andere Fahrer überholte, fuhr ich 1:40er-Zeiten. Es ist sehr schade, dass ich in Barcelona so weit hinten starten musste, denn mit einem besseren Qualifying hätte ich weiter vorne mitmischen können. Daran müssen wir arbeiten. Ich hoffe, dass ich schon in Assen ein besseres Qualifying zeigen kann.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Honda - Fotobombe mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Rallye

Sa. 22.09., 23:30, Eurosport 2


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Sa. 22.09., 23:30, Motors TV


Car History

Sa. 22.09., 23:40, Motorvision TV


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Sa. 22.09., 23:45, DMAX


FIA World Rally Championship

So. 23.09., 00:00, Motors TV


Rallye

So. 23.09., 00:05, Eurosport 2


SPORT1 News

So. 23.09., 00:45, SPORT1+


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 23.09., 00:50, SPORT1+


Formula E

So. 23.09., 01:00, Motors TV


Rallye

So. 23.09., 01:00, Eurosport


Zum TV Programm
12