MotoGP

Repsol und Honda: Sponsorship geht ins 25. Jahr

Von - 09.07.2018 10:54

13 Fahrer-WM-Titel und 163 MotoGP-Siege – das ist die bisherige Bilanz der Zusammenarbeit zwischen Repsol und Honda, die 1995 begann.

Der spanische Mineralölgesellschaft Repsol und der japanische Motorradgigant Honda haben ihren Sponsorship-Vertrag bis zum Ende der Saison 2020 verlängert. 2019 bildet bereits das 25. Jahr der Zusammenarbeit.

Es ist die erfolgreichste Zusammenarbeit in der Motorrad-Rennsport-Geschichte. 
1995 haben sich Repsol und die Honda Racing Corporation (HRC) in der Königsklasse bei einem Projekt verbündet, das 2019 in seine 25. Saison geht.
 Repsol und Honda haben seither 13 Fahrer-Weltmeistertitel und 163 GP-Siege errungen.


Begoña Elices, Repsol Executive Managing Director of Communications, und HRC-Präsident Yoshishige Nomura, haben jetzt die Vertragsverlängerung für zwei weitere Jahre unterzeichnet.

Für die Saison 2019 bekommt Weltmeister und WM-Leader Marc Márquez mit Jorge Lorenzo einen neuen Teamgefährten.

Zusammen hat dieses Duo sieben der letzten acht MotoGP-WM-Titel gewonnen, nur Casey Stoner (2011 auf der Repsol-Honda) hat die spanische Vorherrschaft vorübergehend beeinträchtigt.

Die Honda-Labore in Saitama (Japan) und das Repsol Technology Center in Móstoles (Spanien) arbeiten bei der Entwicklung eng zusammen.

Mehr als die Häfte der Titel in der Königsklasse wurden seit 1995 von Repsol-Honda gewonnen. Die Team-WM, die seit 2002 existiert, wurde sieben Mal gewonnen.

163 MotoGP-Siege und 419 Podestplätze stellen einen einsamen Rekord dar. Mick Doohan, Álex Crivillé, Valentino Rossi, Nicky Hayden, Casey Stoner, Dani Pedrosa und Marc Márquez waren und sind die Stars des Teams.

2019 wird Repsol nicht nur seit 25 Jahren HRC-Sponsor sein. Es wird auch ein anderes Jubiläum gefeiert – seit 50 Jahren wird Repsol nächstes Jahr als Sportsponsor aktiv sein.

Auf dem Sachsenring wird der Sieg am Sonntag wieder über Marc Márquez führen. Die Nummer 93 hat dort acht Siege hintereinander errungen; zuerst 2010 in der Klasse bis 125 ccm, dann 2011 und 2012 mit der Moto2 und von 2013 bis 2017 fünfmal hintereinander in der MotoGP-Klasse.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Doha - Paddock Walk mit Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Mo. 25.03., 01:45, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 25.03., 02:40, Motorvision TV


Die Gebrauchtwagen-Profis - Neuer Glanz für alte Kisten

Mo. 25.03., 03:25, DMAX


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 25.03., 04:30, Sky Sport 2


Porsche Carrera Cup - Nürburgring, Deutschland, Rennen 2

Mo. 25.03., 05:10, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 25.03., 05:30, Puls 4


Porsche GT3 Cup Challenge Middle East

Mo. 25.03., 05:35, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 25.03., 06:00, Sat.1


Café Puls mit PULS 4 News

Mo. 25.03., 06:00, Pro Sieben


Reportage

Mo. 25.03., 06:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
14