MotoGP

Tom Lüthi: Starker Test lässt auf erste Punkte hoffen

Von - 11.07.2018 09:07

In seinen bisherigen acht MotoGP-Einsätzen konnte Tom Lüthi noch keine Punkte holen. Das will er beim neunten Kräftemessen auf dem Sachsenring endlich nachholen. Der Schweizer reist nach einem positiven Testtag an.

Auch nach seinem achten GP-Einsatz in der Königsklasse der Motorrad-WM wartet Tom Lüthi noch auf seine ersten Punkte. Denn in Assen kam der Marc-VDS-Honda-Rookie als Zwanzigster und damit Letzter ins Ziel.

Trotzdem reist der Schweizer mit viel Zuversicht zum neunten Rennwochenende auf dem legendären Sachsenring. Die deutsche Rennstrecke ist ein ganz besonderes Pflaster für den Schweizer, der dort vor 16 Jahren seine WM-Karriere startete und 2005 im 125-ccm-Rennen einen Podestplatz feiern durfte, der auf dem Weg zum damaligen Titelgewinn eine wichtige Rolle gespielt hat.

«Der Sachsenring ist eine Strecke, die ich sehr gerne mag. Es ist eine Freude für mich, dort unterwegs zu sein, denn es reisen immer sehr viele Fans aus der Schweiz an, die mich lautstark unterstützen», schwärmt der MotoGP-Rookie. «Ich habe dort 2002 mein WM-Debüt gegeben und verbinde nur schon deswegen grossartige Erinnerungen mit diesem Kurs. Das macht das Rennwochenende noch spezieller.»

Doch die vergangenen Erfolge sind nicht der einzige Grund, warum Lüthi optimistisch auf das anstehende neunte Kräftemessen blickt. Der 31-Jährige absolvierte in der vergangenen Woche in Brünn auch einen erfolgreichen Testtag, bei dem er endlich mehr Vertrauen ins Vorderrad entwickeln konnte.

Lüthi sagt über den Sachsenring: «Es ist ein kniffliges Pflaster, denn die Strecke ist sehr schmal und umfasst viele Linkskurven, was der Strecke einen einmaligen Charakter verleiht. Ich bin mir sicher, dass sich die Runde auf dem MotoGP-Bike noch kürzer anfühlen wird, aber ich freue mich schon auf die Herausforderung und nach dem positiven Brünn-Test hoffe ich sehr, dass ich am Sachsenring-Wochenende endlich in die Top-15 vordringen und meine ersten Punkte sammeln kann.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Will endlich punkten: Tom Lüthi © Marc VDS Will endlich punkten: Tom Lüthi In Assen kam Lüthi als Letzter ins Ziel © Marc VDS In Assen kam Lüthi als Letzter ins Ziel
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Honda - Fotobombe mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: World Championship

Do. 20.09., 18:45, Motors TV


SPORT1 News

Do. 20.09., 19:00, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Do. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich


Belgian Rally Championship

Do. 20.09., 19:45, Motors TV


Motorsport Show

Do. 20.09., 20:15, Motors TV


MRF Formula 1600 Championship

Do. 20.09., 20:15, Motors TV


F4 United States Championship

Do. 20.09., 20:45, Motors TV


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Do. 20.09., 20:55, Motorvision TV


Formula E

Do. 20.09., 21:00, Motors TV


FIM Supermoto European Championship

Do. 20.09., 21:30, Motors TV


Zum TV Programm
16