MotoGP

Johann Zarco: «Ducati wird in Spielberg stark sein»

Von - 07.08.2018 11:22

Tech3-Yamaha-Talent Johann Zarco hat sich für den MotoGP-Lauf auf dem Red Bull Ring einen Podestplatz zum Ziel gesetzt. Der ehrgeizige Franzose blickt nach dem Brünn-Test besonders zuversichtlich aufs nächste Kräftemesse

Für Johann Zarco gab es bereits in Brünn viel Grund zur Freude, und das, obwohl der Tech3-Yamaha-Pilot die Ziellinie «nur» als Siebter kreuzte. Hinterher schwärmte er dennoch: «Nun habe ich gesehen, dass ich mithalten kann. Im Rennen sah ich, dass das Podest nicht so weit weg ist. Ich kann mit den Spitzenreitern mithalten, aber es ist schwierig, auch gegen sie zu kämpfen.»

Trotzdem hat er sich für den nächsten WM-Lauf in Spielberg ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Denn nach einem ermutigenden Test im Anschluss an das Rennen auf dem Automotodrom von Brünn hat er in Spielberg das Podest im Visier. «Ich mochte die Strecke von Spielberg bereits, als ich noch in der Moto2 unterwegs war, dort konnte ich auch einen Sieg auf dem Red Bull Ring einfahren.»

«Im vergangenen Jahr hatte ich auch einen grossartigen Fight gegen die anderen Piloten», erinnert sich der zweifache Moto2-Champion, der aktuell den sechsten WM-Zwischenrang in der MotoGP-Tabelle belegt. «Ich hoffe, dass ich das in diesem Jahr wiederholen und einen Podestplatz erobern kann», fügt der 16-fache GP-Sieger kämpferisch an.

Dennoch macht sich der 28-Jährige aus Cannes nichts vor. «Ich bin mir sicher, dass Ducati in Spielberg stark sein wird», erklärt er trocken, erklärt aber auch eilends: «Aber wieso sollte ich es nicht versuchen, ihnen so lange wie möglich auf den Fersen zu bleiben?»

«Ich reise auf jeden Fall mit positiven Gedanken und in bester Stimmung an», hält Zarco trotzig fest, und er betont selbstbewusst: «Nach dem grossartigen Rennen in Brünn hege ich hohe Erwartungen an den nächsten WM-Lauf. Denn ich habe das Gefühl, dass ich wieder schneller fahren kann und das will ich in Spielberg gleich ausnutzen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Suzuki - Die GSX-R1000 Technik erklärt von Sylvain Guintoli

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

NASCAR University

Mo. 20.08., 05:40, Motorvision TV


Stop and Go

Mo. 20.08., 05:45, Motors TV


FIM Supermoto European Championship

Mo. 20.08., 05:45, Motors TV


MRF National Supercross Championship

Mo. 20.08., 06:00, Motors TV


British F1 Sidecar Championship

Mo. 20.08., 06:30, Motors TV


Fun Cup UK

Mo. 20.08., 07:00, Motors TV


Nordschleife

Mo. 20.08., 07:20, Motorvision TV


British F3 Championship

Mo. 20.08., 08:00, Motors TV


sportarena

Mo. 20.08., 08:35, SWR Fernsehen


High Octane

Mo. 20.08., 08:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
14