MotoGP

Aleix Espargaró (Aprilia): «Motorrad total umgebaut»

Von - 10.08.2018 22:07

Beim Brünn-GP äusserte Aleix Espargaró erstmals sehr deutliche Kritik an Aprilia. Für den Österreich-GP wurde die RS-GP 18 deshalb vom Set-up her völlig umgekrempelt.

Der spanische Aprilia-Werksfahrer Aleix Espargaró, in Brünn im Rennen nur auf Platz 15, startete am Freitagmorgen auf dem Red Bull Ring mit einem komplett veränderten Motorrad ins erste freie Training. «Wir haben lange mit Aprilia-Rennchef Romano Albesiano hin- und herüberlegt, Details gecheckt und das aktuelle Bike mit dem von letzter Saison verglichen. Deshalb war das Motorrad heute Morgen eigentlich komplett neu abgestimmt. Ich hatte Sorgen, dass ich Mühe damit haben könnte, aber ich fand ein gutes Gefühl.» Der Katalane freute sich über den zwölften Platz im FP1: «Ich bin sehr zufrieden mit dem heutigen Tag.»

Macht sich Aleix Sorgen wegen des Regens? «Die Nässe ist nicht so schlimm. Natürlich macht man sich Gedanken, aber ich bin zwanzig Minuten gefahren und es war kein Desaster. Der Red Bull Ring ist wegen der vielen Geraden eine schnelle Strecke und das ist im Regen immer riskant. Ich glaube, dass wir einen guten Job gemacht haben», schilderte der Spanier.

Aleix Espargaró schaffte im zweiten freien Training am Freitag Platz 16 mit 3,557 sec Rückstand auf WM-Leader Marc Márquez, der das verregnete FP2 beherrschte.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Austin - Backstage mit Vanessa Guerra und Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

sportarena

Mo. 22.04., 18:45, SWR Fernsehen


Car History

Mo. 22.04., 19:05, Motorvision TV


X-Bow Battle

Mo. 22.04., 19:15, ORF Sport+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mo. 22.04., 19:30, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 21:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 21:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 22:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 22:00, Sky Sport HD


FIA World Rallycross Championship

Mo. 22.04., 23:00, ORF Sport+


Rallye

Di. 23.04., 00:10, Eurosport


Zum TV Programm
12