MotoGP

Musiker Albert Hammond jr.: «Ich liebe MotoGP»

Von - 15.08.2018 09:09

Der US-amerikanische Musiker und Songwriter Albert Hammond Jr., der Sänger und Gitarrist der Band «The Strokes» ist, war beim Österreich-GP begeistert von der MotoGP-Action.

«The Strokes»-Frontmann Albert Hammond Jr. war einer der Stargäste beim MotoGP-Rennwochenende auf dem Red Bull Ring. Der Musiker sah, wir Jorge Lorenzo im MotoGP-Rennen knapp Marc Márquez besiegte, Francesco Bagnaia Miguel Oliveira den Moto2-Sieg entriss und Marco Bezzecchi für KTM in der Moto3-Klasse triumphierte.

«Ich war zum ersten Mal beim Österreich-GP und habe es geliebt. In Austin war ich in diesem Jahr auch schon. Es war eine Überraschung meiner Frau, aber als wir in den Flieger nach Austin stiegen, war es mir schon klar. Meiner Meinung nach hatte ich großes Glück, dass ich nach Spielberg kommen und es sehen durfte. Ich wurde sehr gut betreut, das war großartig. Ich konnte mir das Qualifying sogar auf der Serviceroad direkt an der Strecke anschauen. Ich sah die drei Klassen aus verschiedenen Winkeln. Es fühlte sich an, als könnte ich die Fahrer berühren. Es war großartig», schwärmte Hammond gegenüber «motogp.com».

Auch Hammond selbst schwingt sich gerne auf ein Motorrad. «Ja, das ist meine Lieblingsbeschäftigung neben der Musik. Ich fahre oft auf Rennstrecken. Mit Moto2-Pilot Joe Roberts war ich schon beim Supermoto fahren. Als ich noch nicht so gut war, fuhren wir auch einen Tag gemeinsam auf der Rennstrecke. Aber nun bin ich besser, also muss er mir jetzt neue Dinge beibringen.»

Wenn also ein Moto2-Platz für 2019 frei ist, greifst du zu? «Ja, das würde ich tatsächlich tun», lachte der Musiker. «Ich denke aber, dass ich in der Moto3-Klasse anfangen sollte.»

Welchen Fahrer feuerst du an? «Ich bin einfach ein Fan des Rennsports. In diesem Jahr bin ich fasziniert davon, wie nah alles zusammenliegt. Die Rennen sind sehr spannend. Ich liebe es, die Rennen anzusehen. Ich habe aber schon Lieblingsfahrer. Auf dieser Ducati-Strecke freute ich mich, dass Márquez die Pole holte. Ich bin auch ein großer Fan von Zarco. Ich besuche die Rennen für den Rest meines Lebens. Da kann ich garantieren», lachte Hammond.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Hammond 2017 in Misano © Instagram/Albert Hammond jr. Hammond 2017 in Misano Albert Hammond jr. © Motogp.com Albert Hammond jr.
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Red Bull Ring - Vanessa Guerra unterwegs mit Dani Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 20.08., 17:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 20.08., 17:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Di. 20.08., 17:35, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Di. 20.08., 19:15, ServusTV Österreich


SPORT1 News Live

Di. 20.08., 19:30, Sport1


SPORT1 News

Di. 20.08., 20:25, SPORT1+


Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

Di. 20.08., 20:30, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Di. 20.08., 21:00, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 20.08., 21:45, Motorvision TV


Racing Files

Di. 20.08., 22:15, Motorvision TV


Zum TV Programm
56