MotoGP

MotoGP-WM mit zwei Petruccis: Daniletto und Danilone

Von - 18.08.2018 13:55

Ducati-Pilot Danilo Petrucci ist als Spaßvogel bekannt. Sein Vater, der ebenfalls Danilo heißt, ist ebenso charismatisch und schon länger im MotoGP-Paddock unterwegs als sein schneller Sohn.

Als Danilo Petrucci 2012 seine GP-Karriere begann, hatte er schon einen Insider im Paddock, denn sein Vater Danilo arbeitete jahrelang für unterschiedliche GP-Teams. Bis 2016 fuhr er den Truck des Leopard-Teams. «Ich bin für die Leute der kleine Danilo, also nennen sie mich Daniletto. Mein Vater wird dann Danilone genannt, denn er ist der große Danilo», lachte der WM-Sechste.

«Ich begann 1991 im GP-Paddock zu arbeiten», erinnert sich Danilone. «Danilo war immer dabei und schaute sich die Rennmaschinen an.» Daniletto fügte hinzu: «Ich war Teil des MotoGP-Paddocks, seit ich etwa vier Jahre alt war. Ich verbrachte dort oft Zeit mit meinem Vater. Viele Leute erkannten mich, als ich als Fahrer in die MotoGP-Klasse kam und sagten: ‹Du bist doch der kleine Danilo. Ich sah dich aufwachsen.›»

Mittlerweile ist Daniletto ein erfolgreicher MotoGP-Pilot und wird 2019 sogar für das Ducati-Werksteam antreten. «Ich konnte mir kaum vorstellen, dass er einmal ein MotoGP-Fahrer wird», lächelt der stolze Vater. «In seine Box gehe ich aber immer nur für ein oder zwei Minuten, denn er ist ein erwachsener Mann und braucht seinen Vater nicht in der Box. Der beste Platz für einen Vater ist auf der Tribüne. Das sage ich immer.»

«Ich sehe ihn beim Fahren nicht, aber ich weiß, dass er da ist», erklärte der Ducati-Pilot gegenüber «motogp.com».

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Danilone und Daniletto werden Vater und Sohn genannt © motogp.com Danilone und Daniletto werden Vater und Sohn genannt
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Honda - Fotobombe mit Márquez und Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Sa. 22.09., 17:55, SPORT1+


Sportschau

Sa. 22.09., 18:00, Das Erste


Porsche Carrera Cup Deutschland 2018

Sa. 22.09., 18:15, ORF Sport+


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Sa. 22.09., 18:15, Spiegel Geschichte


Sportschau

Sa. 22.09., 18:30, Das Erste


Lotus Cup Europe

Sa. 22.09., 18:30, Motors TV


ADAC GT Masters 2018

Sa. 22.09., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

Sa. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich


LMP3 Cup Championship

Sa. 22.09., 19:30, Motors TV


Formula E

Sa. 22.09., 19:30, Motors TV


Zum TV Programm
16