MotoGP

Offiziell: Sachsenring bleibt im MotoGP-Kalender

Von - 06.09.2018 12:38

Wie SPEEDWEEK.com bereits berichtete, wird der Grand Prix von Deutschland auch 2019 auf dem Sachsenring ausgetragen. Er wird vom ADAC in Zusammenarbeit mit dem ADAC Sachsen organisiert.

Gute Nachrichten für die deutschen MotoGP-Fans: Der Sachsenring wird die MotoGP-WM auch 2019 für den Deutschland-GP beherbergen. Der ADAC und der ADAC Sachsen wollen ihr Engagement ausbauen. Der Grand Prix wird von 5. bis 7. Juli 2019 stattfinden und vom ADAC in Zusammenarbeit mit dem ADAC Sachsen organisiert.

Der ADAC bestätigte, dass das Engagement für den Deutschland-GP intensiviert wird. «Den Grand Prix von Deutschland zu sicher, ist eine Herzensaufgabe von uns», meint ADAC-Sport-Präsident Hermann Tomczyk. «Wir freuen uns daher, dass der Grand-Prix nun in einer Partnerschaft mit dem ADAC Sachsen auch im kommenden Jahr auf dem Sachsenring stattfindet und wir gemeinsam mit dem ADAC Sachsen eine neue Ära einläuten können. Mit dem ADAC Sachsen haben wir einen starken und verlässlichen Partner, der über umfangreiche Erfahrung in der Ausrichtung von Motorsportveranstaltungen auf dem Sachsenring verfügt. Gemeinsam mit Dorna Sports sind wir übereingekommen, dass der Grand Prix auch zukünftig auf dem Sachsenring ausgetragen wird. Wir haben stets betont, dass der Sachsenring die denkbar beste Rennstrecke in Deutschland für einen Motorrad-Grand-Prix ist, aus diesem Grund haben wir die Veranstaltung auch vor mehr als 20 Jahren nach Sachsen geholt.»

Bis einschließlich 2011 war der ADAC Sachsen bereits Promoter des Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring. Im Anschluss übernahm die Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH diese Aufgabe. Nun kehrt der ADAC Sachsen als Promoter zurück.

«Als ADAC Sachsen ist es selbstverständlich, dass wir uns bei einem der größten deutschen Motorsportevents engagieren. Gemeinsam mit der ADAC Zentrale in München haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Zukunft des deutschen MotoGP-Laufs auf dem Sachsenring zu sichern. Wir sind stolz, dass uns dies gelungen ist und wir gemeinsam das Rennen auf dem Sachsenring veranstalten. Wir werden uns bemühen, die bisher Beteiligten auch zukünftig mit einzubinden», sagt Klaus Klötzner, Vorsitzender des ADAC Sachsen.

«Der Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring hat sich während unserer mittlerweile mehr als 20-jährigen verlässlichen Partnerschaft mit dem ADAC e.V. zu einem der wichtigsten Bestandteile des MotoGP-Kalenders entwickelt. Nach den Entwicklungen der vergangenen Monate begrüßen wir sehr, mit der MotoGP auch zukünftig auf dem Sachsenring zu starten», sagt Carmelo Ezpeleta, CEO von MotoGP-Rechteinhaber Dorna Sports.

Seit dem Jahr 1998 ist der Sachsenring Schauplatz einer der größten Sportveranstaltungen in Deutschland, die in diesem Jahr wieder mehr als 190.000 Fans angezogen hat.

Der aktuelle provisorische Motorrad-GP-Kalender 2019
10. März: Doha/Q
31. März: Las Termas/RA
14. April: Austin/USA
05. Mai: Jerez/E
19. Mai. Le Mans/F
02. Juni: Mugello/I
16. Juni: Barcelona/E
30. Juli: Assen/NL
07. Juli: Sachsenring/D
04. August: Brünn/CZ
11. August: Red Bull Ring/A
25. August: Silverstone/GB
15. September: Misano/I
22. September: Aragón/E
06. Oktober: Buriram/TH
20. Oktober: Motegi/J
27. Oktober: Phillip Island/AUS
03. November: Sepang/MAL
17. November: Valencia/E

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der Sachsenring wird auch 2019 Austragungsort für den Deutschland-GP sein © Dorna Der Sachsenring wird auch 2019 Austragungsort für den Deutschland-GP sein
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Doha - Paddock Walk mit Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Nordschleife

Fr. 22.03., 07:05, Motorvision TV


Car Legends

Fr. 22.03., 08:05, Spiegel Geschichte


High Octane

Fr. 22.03., 08:30, Motorvision TV


Formel 1

Fr. 22.03., 08:30, ORF Sport+


Rallye Weltmeisterschaft

Fr. 22.03., 10:00, ORF Sport+


GO! Das Motormagazin

Fr. 22.03., 11:00, Puls 4


Formula E Street Racers

Fr. 22.03., 11:30, ORF Sport+


High Octane

Fr. 22.03., 11:45, Motorvision TV


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Fr. 22.03., 12:00, Spiegel Geschichte


car port

Fr. 22.03., 12:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
16