MotoGP

Misano-GP: Was Sie alles darüber wissen müssen

Von - 07.09.2018 08:22

Yamaha hat in Misano seit 2007 die meisten MotoGP-Rennen gewonnen. Aber in den letzten drei Jahren war jeweils Honda beim San-Marino-GP siegreich.

Am kommenden Wochenende wird das 22. Mal ein Grand Prix auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli ausgetragen. Nachfolgend sind ein paar Fakten und Statistiken aufgelistet, die über frühere Grand Prix berichten:

– Das erste Mal, dass jemals ein Grand Prix in Misano ausgetragen wurde, war 1980: Das 500-ccm-Rennen war über 40 Runden lang auf einer Strecke, die damals 3,448 km lang war und auf der im Gegenuhrzeigersinn gefahren wurde. Gewonnen hat das 140 km lange Rennen «King Kenny» Roberts.

– In Misano wurden zwischen 1980 und 1993 zehn GP-Events veranstaltet.

– Das Rennen in Misano fand 13 Jahre lang nicht statt, nachdem Wayne Rainey 1993 hier den Unfall hatte, der das Ende seiner Rennkarriere bedeutete. 2007 kehrte der Grand Prix Rennsport wieder nach Misano zurück. Die Strecke war umgebaut worden: Sie misst jetzt 4,18 km und wird im Uhrzeigersinn befahren.

– Es gab bisher 20 San Marino Grand Prix-Events. Der erste San Marino Grand Prix fand 1981 in Imola statt. Der San Marino Grand Prix wurde auf drei verschiedenen Rennstrecken ausgetragen: 2x in Imola (1981 und 1983), 4x in Mugello (1982, 1984, 1991 und 1993) und 14x in Misano (1985, 1986, 1987 und jedes Jahr seit 2007).

– Insgesamt wurden seit 1985 in Misano 45 Motorradrennen für den San Marino Grand Prix gefahren: 11x MotoGP, 3x 500 ccm, 8x Moto2, 6x 250 ccm, 6x Moto3, 8x 125 ccm, 3x 80 ccm.

– Seit die MotoGP 2007 nach Misano zurückgekehrt ist, ist Yamaha hier der erfolgreichste Hersteller mit sechs Siegen: 3x mit Valentino Rossi (2008, 2009, 2014) und 3x mit Jorge Lorenzo (2011, 2012, 2013).

– Honda war in Misano in der Königsklasse viermal siegreich, davon waren dreimal in den letzten drei Jahren mit Marc Márquez (2015 und 2017) und Dani Pedrosa (2016).

– Der Sieg von Marc Márquez 2015 war der erste für Honda in Misano seit 2010. Danach gewann Yamaha viermal in Folge.

– Ducati hat nur einen Sieg in Misano errungen: 2007 mit Casey Stoner. Seit damals standen vier Ducati-Fahrer an der Adriaküste auf dem Podium: Toni Elias (Dritter, 2008), Valentino Rossi (Zweiter, 2012), Danilo Petrucci (Zweiter, 2017) und Andrea Dovizioso (Dritter, 2017).

– Letztes Jahr schafften es drei Italiener in Misano in die Top-5, alle drei auf Ducati. Das war das erste Mal, dass drei Italiener auf italienischen Motorrädern in der Königsklasse unter den ersten Fünf waren, seit Imola 1972. Damals gewann Giacomo Agostini auf einer MV Agusta vor seinem Teamkollegen Alberto Pagani. Der Ducati-Fahrer Bruno Spaggiari vervollständigte das Podium.

– Suzuki stand in der MotoGP-Ära in Misano zwei Mal auf dem Podest. Beide Podiumsplätze wurden 2007 geholt, als Chris Vermeulen Zweiter und John Hopkins Dritter wurde. Vinales’ fünfter Platz 2016 war das beste Resultat eines Suzuki-Fahrers in Misano seit Loris Capirossi 2009 ebenfalls Fünfter wurde.

– Der erfolgreichste Fahrer in Misano, seit der Grand Prix Sport an die Strecke zurückkehrte, ist Marc Márquez mit fünf Siegen: 1x 125 ccm, 2x Moto2, 2x MotoGP. Sein schärfster Rivale ist Jorge Lorenzo mit vier ersten Plätzen: 1x 125 ccm und 3x MotoGP.

– Seit 2007 gab es nur drei Rennfahrer, die den Grand Prix in Misano gewannen, nachdem sie von der Pole-Position gestartet waren: Casey Stoner (2007), Valentino Rossi (2009) und Dani Pedrosa (2010).

– Die acht Moto2-Rennen, die bisher in Misano ausgetragen wurden, wurden von sieben verschiedenen Fahrern gewonnen: Toni Elias (2010), Marc Márquez (2011 und 2012), Pol Espargaró (2013), Tito Rabat (2014), Johann Zarco (2015), Lorenzo Baldassarri (2016), Tom Lüthi (2017). Vier von ihnen waren von der Pole- Position aus gestartet: Toni Elias (2010), Marc Márquez (2012), Pol Espargaró (2013) und Johann Zarco (2015).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Alles frisch bemalt: Misano World Circuit © Glänzel Alles frisch bemalt: Misano World Circuit
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Le Mans - Suzuki Preview mit Alex Rins und Joan Mir

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Der Zwist zwischen KTM und Zarco: Längst vergessen?

Der französische MotoGP-Pilot Johann Zarco machte sich bei KTM-Chef Stefan Pierer in Jerez durch rufschädigende Aussagen unbeliebt. Nach einem reinigenden Gewitter geht's wieder vorwärts.

» weiterlesen

 

tv programm

Nordschleife

Mo. 20.05., 07:20, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen

Mo. 20.05., 07:30, SPORT1+


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen

Mo. 20.05., 07:55, SPORT1+


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 08:30, Eurosport 2


High Octane

Mo. 20.05., 08:40, Motorvision TV


car port

Mo. 20.05., 10:15, Hamburg 1


X-Bow Battle

Mo. 20.05., 10:45, ORF Sport+


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Mo. 20.05., 11:00, ORF Sport+


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 11:30, Eurosport 2


High Octane

Mo. 20.05., 11:50, Motorvision TV


Zum TV Programm
15