MotoGP

Aragón: Die Kurve 10 wird «Marc Márquez Corner»

Von - 15.09.2018 07:12

Dem spanischen MotoGP-WM-Leader Marc Márquez wird am Donnerstag eine besondere Ehre zuteil: Auf der GP-Piste in Aragón wird eine Kurve nach dem Honda-Star benannt.

Nur nach sehr wenigen namhaften Motorradrennfahrern wird bereits zu Zeiten ihrer aktiven Laufbahn eine Kurve auf einer Rennstrecke getauft. Zuletzt geschah das 2012 bei Casey Stoner auf Philip Island/Australien, wo die Kurve 3 nach dem zweifachen MotoGP-Weltmeister benannt wurde.

«Das ist ein sehr spezieller Moment», freute sich Stoner damals. «Philip Island war und bleibt meine Lieblingsstrecke, und dass ich hier jetzt meine eigene Kurve habe, ist ein riesiges Privileg für mich. Ich habe in meiner ganzen Karriere jede einzelne Runde auf Philip Island geliebt.»

Sechsmal hintereinander hat Stoner das MotoGP-Rennen auf Philip Island gewonnen – von 2007 bis 2012.

Auch der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey wurde diese Ehre zuteil: Die «Rainey Curve» ist eine mittelschnelle Kurve, die in Laguna Seca der berühmten «Corkscrew» folgt.

Viele Superstars wie Hailwood, Agostini, Sheene, Roberts, Spencer und andere kamen nie in den Genuß einer eigenen Kurve. Und  der im Mai 2017 tödlich verunglückte Nicky Hayden hat die vom Streckenbetreiber angekündigte Kurve in Laguna Seca bis heute nicht erhalten.

In Italien wurde rascher reagiert;: Dort heißt die Piste in der engeren Heimat von Marco Simoncelli längst «Misano World Circuit Marco Simoncelli».

In Spanien gibt es in Jerez die Ángel Nieto-Kurve und die Sito Pons-Kurve.

Nicht einmal Valentino Rossi hat bisher seine Kurve erhalten. Er sagte kürzlich, er wünsche sich eines Tages eine Kurve mit seinem Namen auf dem «Autodromo Mugello».

In Spanien gehen die Uhren anders. Ab kommenden Donnerstag wird auf dem GP-Piste des MotorLand Aragón eine Schlüsselstelle nach dem fünffachen Weltmeister Marc Márquez (25) benannt.

Um 14.30 Uhr wird am 20. September in Aragón die Kurve 10 offiziell als «Marc Márquez corner» eingeweiht, auch Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta wird zugegen sein und die Leistungen des WM-Spitzenreiters und Repsol-Honda-Werkspiloten würdigen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
MotorLand Aragón: Die zehnte Kurve trägt bald den Namen von Marc Márquez © Frei MotorLand Aragón: Die zehnte Kurve trägt bald den Namen von Marc Márquez Marc Márquez © Repsol Marc Márquez
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Repsol Honda - "Gracias" Dani Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mi. 21.11., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.11., 16:00, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 21.11., 16:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 21.11., 19:00, SPORT1+


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Mi. 21.11., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

Mi. 21.11., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mi. 21.11., 19:35, Motorvision TV


So wird's gemacht!

Mi. 21.11., 19:45, Sky Discovery Channel


Virgin Australia Supercars Championship - Coates Hire Supercars Melbourne 400, 1. und 2. Lauf

Mi. 21.11., 20:00, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.11., 21:15, SPORT1+


Zum TV Programm
13