MotoGP

Valentino Rossi freut sich: «Nur positives Feedback»

Von - 17.09.2018 13:40

Zum Schluss der sechsten Ausgabe des Yamaha VR46 Master Camp durften sich die Teilnehmer über ein Treffen mit MotoGP-Star Valentino Rossi auf seiner VR46 Motor Ranch in Tavullia freuen.

Vier asiatische Talente hatten in den vergangenen Tagen das Glück, Teilnehmer der sechsten Ausgabe des Yamaha VR46 Master Camps zu sein: Neben Muhammad Aiman Bin Tahiruddin (16) und Nazirul Izzat Bin Muhammad Bahauddin (18) aus Malaysia durften auch Muhammad Faerozi Toreqottullah (15) aus Indonesien und der Japaner Shota Yokoyama (16) unter Anleitung des neunfachen Weltmeisters Valentino Rossi und der Mitarbeiter seiner VR46 Riders Academy sowie von Yamaha an ihren Fahrkünsten feilen.

Zum Schluss des fünftägigen Ausbildungscamps gab es für die Nachwuchshoffnungen ein ganz besonderes Vergnügen: Sie durften den Yamaha-Star Valentino Rossi höchstpersönlich kennenlernen! Der neunfache Weltmeister lud sie auch ein, einem privaten Training der VR46-Academy-Fahrer beizuwohnen. Neben einer privaten Tour durch den VR46-Hauptsitz fand die Academy mit der offiziellen Abschlusszeremonie ihr Ende fand.

«Es war toll, dass ich die Jungs vom Yamaha VR46 Master Camp treffen konnte», erklärte Rossi hinterher. «Das Programm soll Spass machen und ihnen noch mehr Freude am Fahren vermitteln, aber es ist auch gleichzeitig sehr arbeitsintensiv. Vor allem die ersten drei Tage vergehen sehr schnell, denn sie treffen neue Leute – das Personal und die VR46 Academy-Fahrer – und erleben viele verschiedene Strecken, Bikes und Rennsportarten.»

«Diese Woche war eine Gelegenheit für sie, viele neue Dinge zu lernen und auszuprobieren und es sollte ihnen eine Vorstellung von der Arbeit und dem Engagement geben, das es braucht, um Profis wie die VR46 Academy-Fahrer zu werden. Ich weiss, dass die Schüler hart gearbeitet haben und ich denke, es hat ihnen wirklich gefallen. Ich habe nur positives Feedback von den Trainern gehört, also bin ich sehr zufrieden mit den Ergebnissen dieser Ausgabe des Master Camps», lobte der 39-Jährige.

«Leider gehen die Jungs jetzt, da sie den fünften und damit ihren letzten Tag bei uns beendet haben. Sicherlich sind sie traurig, weil es nun vorbei ist, aber ich bin sicher, dass sie es geniessen werden, an diesen Tag zurückzudenken und viele Geschichten darüber zu erzählen. Ich denke, die Jungs haben viel gelernt und sind bereit, ihr Training und Fahrkönnen zu Hause weiter zu verbessern», ist sich der 115-fache GP-Sieger sicher.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die Teilnehmer des sechsten Yamaha VR46 Master Camps freuten sich über das Treffen mit Valentino Rossi © Yamaha Die Teilnehmer des sechsten Yamaha VR46 Master Camps freuten sich über das Treffen mit Valentino Rossi
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Repsol Honda - "Gracias" Dani Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Mi. 21.11., 10:15, Hamburg 1


High Octane

Mi. 21.11., 11:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.11., 12:20, SPORT1+


Car Legends

Mi. 21.11., 12:35, Spiegel Geschichte


High Octane

Mi. 21.11., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.11., 16:00, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 21.11., 16:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 21.11., 19:00, SPORT1+


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Mi. 21.11., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

Mi. 21.11., 19:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
17