MotoGP

Alberto Puig: Ein «fantastischer Sieg» in Buriram

Von - 09.10.2018 12:17

In Buriram feierte das Repsol-Honda-Team nach Aragón den zweiten Sieg in Folge, den siebten der MotoGP-Saison 2018. Entsprechend positiv fiel auch die Analyse des Teammanagers aus Alberto Puig.

Repsol-Honda-Teammanager Alberto Puig verließ Thailand mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Marc Márquez konnte seine Führung in der Meisterschaft durch seinen siebten Saisonsieg weiter ausbauen; Teamkollege Dani Pedrosa kam nach einem Sturz in Runde 19 nicht ins Ziel.

Puig erklärt die Rennstragtegie des Teams für den Grand Prix von Thailand: «Zu versuchen, die Reifen in gutem Zustand zu halten, denn es war für alle das Ziel, am Ende des Rennens, so schnell wie möglich zu sein», sagte der Spanier.

«Ich glaube, es war kein sehr schnelles Rennen. Im Training fuhren alle niedrige 1:31er-Zeiten, im Rennen waren es 1:32 min. An der Spitze fuhren aber alle dieses Tempo, auch Marc. Am Ende des Rennens konnten Dovizioso und Marc noch etwas mehr als die anderen herausholen.»

Positiv sei Marc Márquez‛ «fantastischer Sieg» gewesen, so Puig. «Positiv war aber auch Danis Fortschritt im Laufe des Rennens. Er kam mit einem sehr guten Tempo von hinten, daher war sein Sturz wirklich schade.» Pedrosa fuhr zum Zeitpunkt seines Sturzes auf Rang 5.

Und wie war das Rennen von der Boxenmauer aus? «Es war ein kompliziertes Rennen in einer Gruppe, denn wenn das Rennen nicht so schnell ist, gibt es normalerweise viele Fahrer in der Spitzengruppe. Das kann das Rennen riskanter machen.»

Für den ersten Thailand-GP der Geschichte bot Honda den Zuschauern nicht nur auf der Strecke jede Menge Action, sondern auch abseits der Piste. «Es war das erste MotoGP-Rennen in Thailand, für das Honda viele Aktivitäten mit den Fans vorbereitet und auch seinen fünfmaligen 500ccm-Weltmeister Mick Doohan eingeladen hatte. Marc hatte in seiner Garage auch die Nachbildung des Tuk-Tuk stehen, das er während der Vorveranstaltung in Bangkok am Mittwoch benutzt hatte!»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Alberto Puig mit seinem Starfahrer Marc Márquez © Gold & Goose Alberto Puig mit seinem Starfahrer Marc Márquez
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 - Die Red Bull KTM Factory Racing Team Präsentation Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Nordschleife

Do. 21.02., 07:30, Motorvision TV


High Octane

Do. 21.02., 08:50, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 21.02., 08:55, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 21.02., 09:20, Motorvision TV


Motorsport

Do. 21.02., 09:30, Eurosport


car port

Do. 21.02., 10:15, Hamburg 1


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Do. 21.02., 11:20, Spiegel Geschichte


High Octane

Do. 21.02., 11:55, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 21.02., 12:30, SPORT1+


Car Legends

Do. 21.02., 12:35, Spiegel Geschichte


Zum TV Programm
15