MotoGP

Pit Beirer (KTM): «2019 sind kein Wildcards geplant»

Von - 12.10.2018 06:47

«Wir werden unsere Wildcard-Pläne nächstes Jahr radikal verändern», versicherte KTM-Motorsport-Direktor Pit Beirer. Nur für den Spielberg-GP könnte eine Ausnahme gemacht werden.

Das Red Bull KTM-Team wollte Testfahrer Mika Kallio 2018 bei fünf Grand Prix mit einer MotoGP-Wildcard ausstatten. Aber nach der schweren Knieverletzung vom FP2 auf dem Sachsenring fällt der Finne für den Rest der Saison aus.

In der kommenden Saison will KTM gar keine Wildcard-Einsätze mehr absolvieren. Pit Beirer verrät die Hintergründe.

Pit, KTM hat 2019 vier MotoGP-Fahrer, dazu die Testfahrer Dani Pedrosa und Mika Kallio. Aber die Testfahrer sollen weniger Wildcard-Einsätze bestreiten. Pedrosa gar keine? Ist das auch eine Materialfrage?


Wildcards sind momentan für 2019 eigentlich gar keine geplant, weil wir dazu gelernt haben.

Ursprünglich war unsere Überlegung: Es ist super, wenn Mika Kallio manchmal mit dem neuen Material direkt im Rennen ist, dann haben wir einen direkten Vergleich zum Werksteam.

Aber wir haben inzwischen gemerkt, dass dann das Testteam beim privaten Test den letzten haben Tag schon nutzt, um das Motorrad für das Wildcard-Rennen abzustimmen.

Es hat dann nicht viel Freude damit, weitere neue Teile zu testen, die eh vielleicht erst in eineinhalb Jahren zu den Grand Prix kommen. 
Und dann hat du einen Testfahrer wie Mika Kallio, der sich bei einem Wildcard-Event noch für einen künftigen Stammfahrerplatz empfehlen will.

Dadurch denken diese Fahrer zu viel übers Rennen fahren nach und vielleicht nicht mehr ausreichend über die Testaufgaben.

Deshalb werden wir dieses Abenteuer, mit bis zu fünf Wildcards im Jahr unterwegs zu sein, radikal verändern.


Aber beim Heim-GP in Spielberg will man den Fans auf der KTM-Tribüne den tüchtigen Testfahrer Mika Kallio nicht vorenthalten? Ducati belohnt ja Testfahrer Michele Pirro auch mit drei Rennen pro Saison.


Ja, diesen zusätzlichen österreichischen Feiertag, den wir jetzt im Kalender haben, den werden wir vielleicht schon mit einem Wildcard-Einsatz aufpolieren.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die aktuelle KTM RC16 von Pol Espargaró beim Thailand-GP © Gold & Goose Die aktuelle KTM RC16 von Pol Espargaró beim Thailand-GP Pol Espargaró in Buriram, links Crew-Chief Paul Trevathan © Gold & Goose Pol Espargaró in Buriram, links Crew-Chief Paul Trevathan
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Repsol Honda - "Gracias" Dani Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 10.12., 15:50, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 10.12., 17:20, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Mo. 10.12., 19:15, ServusTV Österreich


SPORT1 News

Mo. 10.12., 19:15, SPORT1+


Formula Drift Championship

Mo. 10.12., 19:30, Motorvision TV


NASCAR Cup Series Pocono 400, Pocono Raceway Highlight

Mo. 10.12., 20:00, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mo. 10.12., 20:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 10.12., 21:05, SPORT1+


Shifting Gears mit Aaron Kaufman

Mo. 10.12., 21:15, DMAX


Ricky Bobby - König der Rennfahrer

Mo. 10.12., 22:30, Sky Cinema Hits


Zum TV Programm
12