MotoGP

Valentino Rossi: «Márquez kann meine Rekorde brechen»

Von - 11.10.2018 20:04

Mit sieben WM-Titeln ist MotoGP-Pilot Valentino Rossi unangefochtener Rekordhalter auf zwei Rädern. Der Italiener sieht diesen Rekord aber gefährdet, durch den aktuellen und vermutlich auch neuen Champion Marc Márquez.

Nach 2013, 2014, 2016 und 2017 wird Honda-Pilot Marc Márquez in dieser Saison aller Wahrscheinlichkeit nach zum fünften Mal MotoGP-Weltmeister. Damit wäre der 25-jährige Spanier auf den Spuren von Valentino Rossi, der im Laufe seiner Karriere sieben Titel sammeln konnte. Márquez konnte bisher 42 Siege in der Königsklasse feiern, Rossi war mit 25 Jahren ebenfalls vier Mal Weltmeister, hatte aber «nur» 24 Siege zu Buche stehen.

«Marquez kann meine Rekorde brechen, aber das stört mich nicht», sagte der mittlerweile 39-jährige Rossi auf einer Sponsorenveranstaltung in London. «Man seine Karriere als Ganzes betrachten und ich denke, meine ist gut. Ich habe viele Rennen gewonnen und ich hätte noch öfter Weltmeister werden können. Am meisten bedauere ich den Verlust der Meisterschaft in Valencia im Jahr 2006, als ich einen Fehler gemacht habe.»

Von einem weiteren Titel ist der Yamaha-Pilot momentan aber meilenweit entfernt. Das japanische Bike bockt immer mal wieder und hat gegen die Konkurrenz von Ducati und Honda kaum eine Chance.

«Wir haben schon lange Probleme. Der Rückstand auf Honda und Ducati ist sehr groß, weil sie in der letzten Zeit hart gearbeitet haben», erklärte Rossi. «Wir müssen das gesamte Paket verbessern, aber die Bereiche, auf denen wir am meisten leiden, sind Motor und Elektronik. Auf diesen Gebieten sind Honda und Ducati stärker.»

«Ich versuche immer, mit Yamaha zusammenzuarbeiten, um den Motor zu verbessern, und ich denke, dass wir im nächsten Jahr etwas daran ändern können», hofft er. «Wir haben den ersten Prototyp bereits ausprobiert und ich hoffe, sie werden ihn verbessern, um eine gute Leistung bei einer gleichzeitig sanften Beschleunigung zu erreichen. Im Moment ist es in der MotoGP sehr wichtig, die Reifen zu schonen, daher ist der Charakter des Motors entscheidend. Ich hoffe, dass die Version 2019 in dieser Hinsicht besser wird.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Valentino Rossi gaubt, dass Marc Márquez seinen Rekord von sieben WM-Titeln brechen kann © Gold & Goose Valentino Rossi gaubt, dass Marc Márquez seinen Rekord von sieben WM-Titeln brechen kann
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Sachsenring - Vanessa Guerra unterwegs mit Marc Marquez und Stefan Bradl

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 15:30, Eurosport 2


High Octane

Di. 16.07., 15:55, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 16:00, Eurosport 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

Di. 16.07., 16:00, SPORT1+


car port

Di. 16.07., 16:15, Hamburg 1


Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 16:30, Eurosport 2


FIA Formel E Saisonfinale, Highlights aus New York

Di. 16.07., 16:30, ORF Sport+


Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 17:00, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Di. 16.07., 17:30, Sky Sport 2


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Di. 16.07., 19:00, SPORT1+


Zum TV Programm
95