MotoGP

Anzugspflicht: Viele Titel und Awards bei FIM-Ehrung

Von - 19.11.2018 10:31

Nach dem spektakulären und sehr nassen letzten MotoGP-Wochenende in Valencia wurden die besten Fahrer, Teams und Hersteller vom Motorrad-Weltverband FIM und Promoter Dorna geehrt.

Bereits vor den letzten Rennen in Valencia standen die Weltmeister in allen drei GP-Klassen fest, die Action auf der Strecke war an Dramatik trotzdem nicht zu überbieten – auch wegen der widrigen Bedingungen am Sonntag.

Im Mittelpunkt der Weltmeisterehrung am Sonntagabend in Valencia standen die Top-3 der MotoGP-WM, Marc Marquez (Repsol Honda), Andrea Dovizioso (Ducati) und Valentino Rossi (Movistar Yamaha). Dieser Anlass ist eine seltene Gelegenheit, die Rennfahrer im Anzug zu sehen.

Marquez stand bereits seit dem Rennen in Motegi/Japan am 21. Oktober als Weltmeister fest, der 25-Jährige ist der jüngste siebenfache Champion in der Geschichte des GP-Sports. Marquez sicherte sich zum sechsten Mal in Folge den «BMW M Award» als bester Qualifyer.

Als bester Nicht-Werksfahrer wurde Johann Zarco aus dem Team Yamaha Tech3 geehrt, Franco Morbidelli gewann den «Rookie des Jahres Award» und Dani Pedrosa wurde in den Kreis der MotoGP-Legenden aufgenommen. Honda gewann die Konstrukteurs-WM und Repsol Honda die Teamwertung.

In der Moto2-Klasse wurden die Top-3 Francesco Bagnaia, Miguel Oliveira und Brad Binder geehrt. Der WM-Sechste Joan Mir wurde Rookie des Jahres, Bagnaia gewann den Tissot Pole Award und Kalex die Konstrukteurs-Wertung.

Die Moto3-WM gewann Jorge Martin vor Fabio Di Giannantonio und Marco Bezzecchi. Martin war außerdem bester Qualifyer und Jaume Masia (WM-Rang 13) bester Rookie. Honda gewann die Hersteller-WM.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Moto2: Francesco Bagnaia, Miguel Oliveira und Brad Binder (v.l.) © FIM Moto2: Francesco Bagnaia, Miguel Oliveira und Brad Binder (v.l.) MotoGP: Valentino Rossi, Marc Marquez und Andrea Dovizioso (v.l.) © FIM MotoGP: Valentino Rossi, Marc Marquez und Andrea Dovizioso (v.l.) Moto3: Jorge Martin, Fabio Di Giannantonio und Marco Bezzecchi (v.l.) © FIM Moto3: Jorge Martin, Fabio Di Giannantonio und Marco Bezzecchi (v.l.)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Le Mans - Suzuki Preview mit Alex Rins und Joan Mir

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Der Zwist zwischen KTM und Zarco: Längst vergessen?

Der französische MotoGP-Pilot Johann Zarco machte sich bei KTM-Chef Stefan Pierer in Jerez durch rufschädigende Aussagen unbeliebt. Nach einem reinigenden Gewitter geht's wieder vorwärts.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 20.05., 15:55, Motorvision TV


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 16:30, Eurosport 2


car port

Mo. 20.05., 16:45, Hamburg 1


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 17:00, Eurosport 2


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 17:30, Eurosport 2


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 20.05., 17:45, Motorvision TV


Motorsport - ADAC GT Masters Rennen

Mo. 20.05., 18:35, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Mo. 20.05., 19:15, ServusTV Österreich


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 20:00, Eurosport 2


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 20:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
62