MotoGP

Die neuen Weltmeister – mit insgesamt 23 Saisonsiegen

Von - 19.11.2018 22:33

In Valencia posierten die drei neuen Weltmeister Martin, Bagnaia und Márquez traditionell gemeinsam bei einem Foto-Shooting. Die Nummer 1 stellte keiner zur Schau.

Nach dem MotoGP-Rennen von Valencia wurden die drei neuen Weltmeister Jorge Martin, Pecco Bagnaia und Marc Márquez auf die Start/Ziel-Gerade zu einem traditionellen Foto-Shooting gebeten.

Üblicherweise kleben die Teams für ihre Fahrer bei dieser Gelegenheit die Startnummer 1 auf die WM-Maschine. Aber alle diesjährigen World Champions verzichteten darauf. Denn Márquez bleibt bei seiner Nummer 93 (1993 ist sein Geburtsjahr), Martin (weiter mit Nr. 88) und Bagnaia (künftig mit Nr. 63) wechseln die Klasse, können also sowieso nicht mit der Nummer 1 antreten.

Zum 17. Mail fand das WM-Finale in Valencia statt, aber wieder einmal waren alle Titel entschieden, Repsol-Honda-Star Marc Márquez ließ sich schon beim Japan-GP am 21. Oktober zum neuen Champion krönen, Martin und Bagnaia stellten ihre Titel in Malaysia am 4. November sicher.

Insgesamt haben die drei neuen Weltmeister in diesem Jahr bei jeweils 18 Rennen (Silverstone fiel ins Wasser) 23 GP-Sieger erobert – Márquez und Bagnaia je acht, Martin sieben.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 - Die Red Bull KTM Factory Racing Team Präsentation Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.02., 17:45, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Di. 19.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 19.02., 19:35, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 19:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 20:55, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 19.02., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Superbike

Di. 19.02., 22:00, Eurosport


Top Speed Classic

Di. 19.02., 22:05, Motorvision TV


Zum TV Programm
17