MotoGP

Kevin Schwantz: Fuss-OP nach MX-Unfall

Von - 04.12.2018 14:43

MotoGP-Veteran Kevin Schwantz hat sich beim Motocross-Fahren auf der Ranch seiner Eltern in Austin, Texas, den rechten Fuss verletzt. Der 500ccm-Weltmeister von 1993 musste sich daraufhin operieren lassen.

Dass die WM-Piloten auch lange nach dem Ende ihrer GP-Karriere gerne alles geben und hart im nehmen sind, beweist das Beispiel Kevin Schwantz. Der 54-jährige Texaner gab vergangene Woche auf der Ranch seiner Eltern in Austin, Texas, auf einem Motocross-Bike Gas und verletzte sich am dabei am rechten Fuss.

Dass sich der 25-fache GP-Star deshalb operieren lassen musste, erfuhr er erst einige Tage später bei einem Arztbesuch. Auf Instagram erklärte er seinen Fans vor vier Tagen: «Ein kleines Missgeschick beim MX-Training auf der Ranch meiner Eltern sorgt dafür, dass ich mich operieren lassen muss. Der Eingriff ist für Montag geplant.»

Die Zeit bis zur OP nutzte der Amerikaner nicht, um den verletzten Fuss zu schonen, im Gegenteil: Wie ein weiterer Instagram-Eintrag zeigt, verbrachte er vor dem Eingriff noch einen Tag mit seinen Freunden auf dem Wasser, um zu fischen.

Die Operation verlief ohne Probleme, wie Schwantz wiederum auf Instagram bestätigte. «Sie haben eine Luxationsfraktur des Mittelfusses entdeckt, es wird also etwas länger dauern als gedacht, bis das Ganze verheilt ist», teilt der MotoGP-Veteran mit, der sich auch bei seinem Arzt Dr. David C. Laverty und dem ganzen Team von «Texas Orthopedics» für die gute Behandlung bedankt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Daumen hoch nach der OP: Kevin Schwantz © Instagram/kschwantz34 Daumen hoch nach der OP: Kevin Schwantz Der Eingriff verlief ohne Probleme © Instagram/kschwantz34 Der Eingriff verlief ohne Probleme
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 - Die Red Bull KTM Factory Racing Team Präsentation Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vier Tage Wintertest in Barcelona: Vorteil Ferrari

​2018 übte sich die Formel 1 beim Barcelona-Test in der Entdeckung der Langsamkeit – Kälte, Schnee, nasse Bahn, griesgrämige Gesichter. 2019 kann frei gefahren werden, und wir sind ein wenig schlauer.

» weiterlesen

 

tv programm

Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 00:05, Sky Discovery Channel


car port

Sa. 23.02., 00:45, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Sa. 23.02., 01:30, SPORT1+


Superbike

Sa. 23.02., 01:30, Eurosport


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 01:35, Sky Discovery Channel


Superbike

Sa. 23.02., 02:00, Eurosport


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 02:20, Sky Discovery Channel


Reportage

Sa. 23.02., 02:55, Motorvision TV


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 03:05, Sky Discovery Channel


Motorrad

Sa. 23.02., 03:15, Eurosport


Zum TV Programm
13