MotoGP

Wintertests: In acht Tagen geht es in Sepang weiter

Von - 29.01.2019 13:47

Im Dezember und Januar herrscht für alle drei GP-Klassen Testverbot – zumindest für die Stammfahrer. Für die Testteams gilt das Verbot nicht. Deshalb fuhr KTM im Dezember in Jerez und HRC im Januar mit Bradl.

Die MotoGP-Wintertstests 2019 beginnen wie üblich in Sepang/Malaysia. Vorher wurde aber im November bereits der übliche Test in Valencia abgewickelt – am 20./21. November. Dort und nachher in Jerez (28./29.11) erlebten wir Jorge Lorenzo erstmals auf der Honda, Johann Zarco debütierte auf der Red Bull KTM, Andrea Iannone auf der Aprilia, Joan Mir auf der Suzuki, das neue Petronas-Sepang-Yamaha-Racing-Team mit Franky Morbidelli und Fabio Quartararo trat erstmals in Erscheinung, dazu das neue Red Bull Tech3-KTM-Team mit Oliveira und Syahrin, Bagnaia auf der Pramac-Ducati und so weiter.

Das Testverbot für alle drei GP-Klassen wurde am 1. Dezember wirksam, es gilt bis 31. Januar 2019. Aber Red Bull KTM testet am 18./19. Dezember mit Kallio und Pedrosa noch in Jerez.
In Malaysia wird dann am 6./7./8. Februar der erste MotoGP-Wintertest stattfinden. Der Shake-down-Test mit den MotoGP-Testfahrern wie Pirro, Bradl, Folger, Smith, Kallio, Pedrosa und Guintoli findet vorher schon in Sepang von 1. bis 3. Februar in Malaysia statt.

Der MotoGP-Test auf dem Losail International Circuit wird von 23. bis 25. Februar 2019 durchgeführt, wo am 10. März der Saisonauftakt mit den ersten WM-Rennen über die Bühne geht.
Weil jetzt 19 statt 18 Grands Prix stattfinden, wurde der dritte MotoGP-Test gestrichen, in Buriram wird also nicht mehr gefahren.

Die MotoGP-Testtermine:

Sepang-Shakedown: 1. bis 3. Februar 2019
Sepang-Test: 6. bis 8. Februar 2019
Losail-Test: 23. bis 25. Februar 2019

Die Moto2-Klasse hat den ersten Test für 2019 von 23. bis 25. November 2018 gemeinsam mit der MotoE auf dem Circuito de Jerez-Ángel Nieto abgewickelt, dann begann die Winterpause.

2019 beginnt die IRTA-Test-Action für die Teams der Moto2 und Moto3 von 20. bis 22. Februar in Jerez. Der zweite Test findet in Losail/Katar von 1. bis 3. März statt, weil es in Europa in den letzten Jahren immer zu kalt und zu nass war.

Aber von 10. bis 12. Februar testen einige Teams der Moto3- und Moto2-Klasse bereits privat in Jerez. Die KTM-Teams von Red Bull-Ajo und Red Bull-Tech werden fehlen, denn die KTM-Teampräsentation findet am 12. Februar in Mattighofen statt.

Auch das malaysische Petronas-Sprinta-Team mit McPhee, Sasaki und Pawi (Moto3 und Moto2) hat einen privaten Test angemeldet: Die drei Piloten trainieren von 11. bis 13. Februar auf dem Sepang Circuit.

Jeder Moto2-WM-Pilot darf pro Saison sieben private Testtage abwickeln, abgesehen von den IRTA-Tests und den drei Montag-Tests.

Die IRTA-Tests Moto2 und Moto3:

Jerez Moto2/Moto3-Test: 20. bis 22. Februar 2019
Losail Moto2/Moto3-Test: 1. bis 3. März 2019

MotoE-Weltcup:

Neben dem Test in Jerez (gemeinsam mit der Moto2-Klasse) vom 23. bis 25. November werden die Teams und Fahrer für den neuen «FIM Enel MotoE World Cup» von 12. bis 14. März wieder in Jerez/Andalusien testen. Auch die dritte Testgelegenheit ist für Ende April in Jerez geplant.

Jerez MotoE-Test: 12. bis 14. März 2019
Jerez-MotoE-Test: 23. bis 25. April 2019

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
In Sepang findet der IRTA-Test von 6. bis 8. Februar statt © Gold & Goose In Sepang findet der IRTA-Test von 6. bis 8. Februar statt
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Doha - Paddock Walk mit Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Formel E: FIA-Meisterschaft

Di. 19.03., 00:30, Eurosport 2


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.03., 02:40, Motorvision TV


Motorsport - FIA WEC

Di. 19.03., 03:00, SPORT1+


Formel 1: Großer Preis von Australien

Di. 19.03., 03:00, Sky Sport 2


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.03., 03:05, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Australien

Di. 19.03., 04:30, Sky Sport 2


High Octane

Di. 19.03., 05:10, Motorvision TV


Formel 1 Großer Preis von Australien 2019

Di. 19.03., 05:10, ORF 1


car port

Di. 19.03., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 19.03., 05:30, Puls 4


Zum TV Programm
14