MotoGP

Rookie Miguel Oliveira (KTM): «Punkte waren möglich»

Von - 11.03.2019 08:39

Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech3) beendete sein erstes MotoGP-Rennen auf dem 17. Platz, dabei verhinderte ein Reifenproblem eine bessere Platzierung. Sein Teamkollege Hafizh Syahrin belegte den 20. Rang.

Bei seinem MotoGP-Debüt landete Miguel Oliveira (Team Red Bull KTM Tech3) auf dem 17. Startplatz und kämpfte im Rennen mit einigen seiner erfahrenen Konkurrenten zunächst um die Punkteränge, doch ein Reifenproblem warf den 24-jährigen Portugiesen vom 13. auf den 17. Rang zurück. Sein Teamkollege Hafizh Syahrin aus Malaysia beendete den ersten MotoGP-Saisonlauf auf dem 20. Platz.

«Das Rennen war ziemlich interessant», meinte der Moto2-Vizeweltmeister des vergangenen Jahres. «Mein Motor ging in der Startaufstellung aus, also musste ich wieder in die Boxengasse zurückkehren, das Motorrad neu starten und von der letzten Position starten, aber das hatte auf jeden Fall keinen Einfluss auf unser Rennen. Ich erwischte einen guten Start und eine gute erste Runde.»

«Anschließend versuchte ich dem Pulk mit Aleix Esparagar´ und Taka Nakagami zu folgen, doch ab der siebten Runde verursachte ein Reifenproblem starke Vibrationen», schilderte Miuguel. «Danach konnte ich nicht mehr viel beeinflussen. Ich bin enttäuscht, denn ich weiß, dass ohne diesem Problem WM-Punkte möglich gewesen wären. Wenigstens habe ich das Rennen beendet und wichtige Informationen gesammelt, also schauen wir jetzt nach vorn auf die nächste Runde.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Miguel Oliveira ist der erste Portugiese in der MotoGP © Gold & Goose Miguel Oliveira ist der erste Portugiese in der MotoGP Hafizh Syahrin landete auf dem 20. Platz © Gold & Goose Hafizh Syahrin landete auf dem 20. Platz
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Le Mans - Suzuki Preview mit Alex Rins und Joan Mir

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Do. 23.05., 01:45, Hamburg 1


FIA Formel E

Do. 23.05., 02:00, ORF Sport+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 23.05., 02:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport 1


Streetwise - Das Automagazin

Do. 23.05., 03:25, Motorvision TV


car port

Do. 23.05., 03:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Zum TV Programm
11