MotoGP

Takaaki Nakagami (Honda/9.): «Es war ein Kampf»

Von - 11.03.2019 10:42

Im ersten MotoGP-Rennen des Jahres durfte sich Takaaki Nakagami über einen Top-10-Platz freuen. Der LCR-Honda-Idemitsu-Pilot landete in Katar auf Rang 9 – was vor allem an einem starken Start lag.

Takaaki Nakagami war von Startplatz 9 in das erste Rennen der Saison gegangen. Auf dem hell erleuchteten Losail International Circuit erwischte der LCR-Honda-Idemitsu-Pilot einen ausgezeichneten Start – er preschte auf Rang 5 nach vorne und hielt sich zunächst in der großen Spitzengruppe. Zwischenzeitlich fiel er dann bis auf Rang 11 zurück, am Ende kletterte er aber wieder in die Top-10 – er verlässt Katar mit einem neunten Rang im Gepäck.

«Es war ein bisschen ein Kampf, aber ich fühle mich richtig wohl auf dem Bike und vor allem beim Start des Rennens fühlte ich mir wirklich stark. Im Vorjahr hatte ich Probleme, nach dem Start auf den Speed zu kommen, aber dieses Mal gab es eine echte Verbesserung», berichtete der 27-jährige Japaner. «Danach wurde ich etwas von Joan Mir und Jack Miller gestört. Ich habe versucht, sie zu überholen und meinen Rhythmus beizubehalten, am Ende war die Rundenzeit ziemlich gut.»

Insgesamt erwischte Nakagami einen zufriedenstellenden Auftakt in seine zweite MotoGP-Saison, die am 31. März in Argentinien fortgesetzt wird: «Das war ein gutes Rennen und ich bin glücklich darüber, in den Top-10 gelandet zu sein. Natürlich können wir uns noch verbessern, aber im ersten Rennen ist Platz 9 nicht so schlecht. Es sieht so aus, als wäre das Team glücklich, also bin ich es auch!»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Takaaki Nakagami landete beim Katar-GP auf Platz 9 © Fitti Weisse Takaaki Nakagami landete beim Katar-GP auf Platz 9
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Le Mans - Suzuki Preview mit Alex Rins und Joan Mir

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Do. 23.05., 01:45, Hamburg 1


FIA Formel E

Do. 23.05., 02:00, ORF Sport+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 23.05., 02:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 03:00, Sky Sport 1


Streetwise - Das Automagazin

Do. 23.05., 03:25, Motorvision TV


car port

Do. 23.05., 03:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 04:30, Sky Sport 1


Zum TV Programm
12