MotoGP

Jorge Lorenzo (Honda): Neue Verletzung bestätigt

Von - 12.03.2019 18:21

Honda-Neuzugang Jorge Lorenzo hatte sich erst im Januar das Kahnbein gebrochen, am Dienstagnachmittag teilte er in den sozialen Netzwerken mit, dass auch sein Sturz in Katar nicht ohne Folgen blieb.

Nach nur fünf Minuten war Jorge Lorenzo im FP3 zum Katar-GP abgeflogen, er musste auf die Fortsetzung der Session verzichten und verpasste im Q1 den Aufstieg in das Q2. Der Repsol-Honda-Pilot ging nur von Startplatz 15 in das Flutlichtrennen und landete am Ende auf Rang 13. Später berichtete er, dass der schwere Sturz sein Wochenende zerstört habe – nun steht fest, dass die Konsequenzen sich auch über die kommenden Wochen ziehen werden.

Wieder zu Hause in Lugano ließ sich der Mallorquiner gründlich untersuchen. Am Dienstag postete er dann das Ergebnis kurz und bündig in den sozialen Netzwerken: «Computertomographie gemacht. Riss an der ersten Rippe auf der rechten Seite, 3 Wochen/1 Monat für die Genesung. Wir werden in Argentinien kämpfen!»

Trotz der angebrochenen Rippe will der fünffache Weltmeister beim nächsten MotoGP-Rennen am Start stehen. Der Argentinien-GP findet allerdings schon vom 29. bis 31. März statt – in weniger als drei Wochen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jorge Lorenzo bleibt das Verletzungspech treu © Facebook/Jorge Lorenzo Jorge Lorenzo bleibt das Verletzungspech treu
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Doha - Paddock Walk mit Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

McLeods Töchter

Mi. 20.03., 10:05, TNT Serie


High Octane

Mi. 20.03., 11:55, Motorvision TV


Driving Wild mit Marc Priestley

Mi. 20.03., 14:25, Sky Discovery Channel


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 20.03., 14:30, Eurosport 2


Perfect Ride

Mi. 20.03., 14:35, Motorvision TV


WELT Drive

Mi. 20.03., 15:25, N24


WELT Drive

Mi. 20.03., 15:25, N24


High Octane

Mi. 20.03., 15:50, Motorvision TV


car port

Mi. 20.03., 16:15, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mi. 20.03., 17:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
13