MotoGP

Andrea Dovizioso (13.): «Könnte um Platz 2 kämpfen»

Von - 14.04.2019 02:34

Andrea Dovizioso rutschte nach Platz 4 im FP1 am Freitag am Samstag in Texas auf den miserablen 13. Startplatz ab. «Dabei könnten wir um Platz 2 kämpfen», ist er überzeugt.

Der 33-jährige Andrea Dovizioso machte sich für den «Red Bull Grand Prix of the Americas» schon am Donnerstag keine übertriebenen Hoffnungen, aber der 13. Startplatz war dann doch weit von dem entfernt, was sich der Vizeweltmeister für das Texas-Qualifying ausgerechnet hatte. Dovi verpasste im Q1 als Dritter den Aufstieg ins Q2. Nur Lorenzo und Petrucci kamen weiter.

«Es wäre sehr wichtig gewesen, im Quali in die ersten drei Startreihen zu fahren, leider ist mir das nicht gelungen», stellte der Ducati-Pilot und Katar-Sieger fest. «Das ist enttäuschend. Ich hielt den Zustand der Piste nach dem FP4 für nicht wirklich gut. Deshalb wollte ich nur einen Run im Q1 mit mehreren Runden machen statt zwei Runs. Also bin ich zwei Minuten in der Box sitzen geblieben in der Hoffnung, dass sich der Zustand der Piste am Ende der Session bessert. Aber die Piste war von Beginn weg in Ordnung, man konnte von der ersten Minute weg pushen. Die Kollegen, die zwei Reifen verheizt haben, haben also die bessere Entscheidung getroffen. Die falsche Strategie hat mich ein paar Zehntel gekostet. Den Aufstieg ins Q2 habe ich um 0,016 sec verpasst. Das war sehr schlecht, denn auf dieser Strecke ist unser Speed nicht wunderbar, aber wir hätten die Chance, in der Gruppe hinter Marc mitzufahren. Unsere Pace ist sehr ähnlich zur Pace von Valentino, Miller, Rins und Maverick. Deshalb wäre es wichtig gewesen, dicht bei ihnen losfahren zu können. Ob ich auch vom 13. Startplatz vorstoßen kann, weiß ich nicht. Denn der Abstand vom Start bis zur ersten Kurve ist hier sehr gering. Es gibt zwar hier Stellen zum Überholen, aber auf dem Großteil der Piste existiert nur eine Linie.»

«Wir befinden uns in keiner sehr guten Situation», seufzte Dovi. «Aber es ist, wie es ist. Ich muss die Ruhe bewahren und eine gute Reifenwahl treffen. Das ist noch offen, hinten und vorne. Es bestehen viele Fragezeichen.»

«Die Bodenwellen machen uns vielleicht mehr zu schaffen als den Gegnern. Aber das Limit waren heute nicht die Bodenwellen. Ich hatte viel mehr Mühe mit dem Wind, in den schnellen Kurven war ich viel zu langsam. Man konnte nicht so präzise bremsen wie üblich. Ich konnte deshalb keine sehr guten Zeiten fahren. Deshalb bin ich sehr enttäuscht. Schade, denn gestern war mein Gefühl viel besser.» Nach dem FP1 lag Dovi an vierter Stelle…
«Ich denke, der Sonntag wird für uns so gut laufen wie der Freitag. Aber leider stehe ich zu weit hinten», ärgerte sich der Italiener.

MotoGP-Q2, Austin:

1. Marc Márquez, Honda, 2:03,787 min
2. Valentino Rossi, Yamaha, + 0,273
3. Cal Crutchlow, Honda, + 0,360
4. Jack Miller, Ducati + 0,629
5. Pol Espargaró, KTM, + 0,685
6. Maverick Viñales, Yamaha, + 0,702
7. Alex Rins, Suzuki, + 0,747
8. Danilo Petrucci, Ducati + 0,909
9. Fabio Quartararo, Yamaha, + 1,154
10. Franco Morbidelli, Yamaha, + 1,491
11. Jorge Lorenzo, Honda, + 1,596
12. Francesco Bagnaia, Ducati + 2,100

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Andrea Dovizioso: Rückschlag auf dem Circuit of the Americas © Gold & Goose Andrea Dovizioso: Rückschlag auf dem Circuit of the Americas
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Sachsenring - Vanessa Guerra unterwegs mit Marc Marquez und Stefan Bradl

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

So. 21.07., 00:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

So. 21.07., 00:00, Sky Sport 1


Motorsport - DTM

So. 21.07., 00:30, Sport1


Monster Jam Championship Series

So. 21.07., 00:30, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

So. 21.07., 01:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

So. 21.07., 01:00, Sky Sport 1


car port

So. 21.07., 02:15, Hamburg 1


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 21.07., 03:00, Eurosport 2


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

So. 21.07., 03:00, SPORT1+


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 21.07., 03:20, SPORT1+


Zum TV Programm
52