MotoGP

Andrea Iannone (Aprilia/12.): «Wichtiger Schritt»

Von - 15.04.2019 08:25

Der Italiener Andrea Iannone sicherte sich in Austin zum zweiten Mal WM-Punkte für das MotoGP-Werksteam von Aprilia.

Aprilias spanische Speerspitze Aleix Espargaró lag beim MotoGP-Rennen in Austin nach einem Crash bereits in der ersten Runde auf dem Boden, dann fuhr er bis nach der fünften Runde als 22. udn Schklusslicht weiter, ehe er aufgab. Stattdessen sprang diesmal Andrea «The Maniac» Iannone in die Bresche. Der Italiener aus Vasto kreuzte die Ziellinie am Ende immerhin auf Platz 12 und streifte somit vier WM-Zähler ein. 

Im Finish des Rennens auf dem Circuit of the Americas (COTA) musste Iannone allerdings noch dem heranstürmenden Yamaha-Werksfahrer Maverick Viñales den Vortritt lassen, der wegen eines Frühstarts eine Durchfahrtsstrafe verbüßen musste und dann durch das Feld pflügte. Iannone war als 17. gestartet. «Wir fighten im Moment um Top-10-Plätze, wir sind da sehr nahe dran», erklärte Iannone. «Ich nehme daher etwas Positives mit aus Austin. Unser Ziel sind die ersten zehn Positionen, das versuchen wir auf jeden Fall an jedem Sonntag.»

Zum Rennen analysiert der Heisssporn: «An diesem Wochenende hatten wir etwas Probleme. Ich konnte aber während des Rennens etwas an Boden gutmachen, hatte zeitweise auch ein gutes Gefühl. Am Ende hatten wir dann ein mehr oder weniger gutes Ergebnis. Zu Beginn hatte ich ein gutes Gefühl, konnte Positionen gut machen, das ist sehr wichtig. In den letzten sieben Runden bekam ich aber Probleme. Das Motorrad war dann recht nervös, ich habe einige Male die Frontpartie verloren. Es war nicht einfach dann für mich. Aber dieses Rennen war für mich wichtig.»

Iannone, der mit Aprilia am Montag einen Test in Austin fährt, gibt zu bedenken: «Alles ist neu im Team für mich, auch mein Crew-Chief Fabrizio Cecchini. Für uns ist jedes Rennen wichtig. Wir haben auch am Sonntag wieder einiges gelernt. Manche machen Fehler, wenn sie einfach zu schnell Verbesserungen wollen. Ich will das nicht, ich will mich kontinuierlich für das nächste Jahr steigern, mit einem guten Bike und einem guten Gefühl.»

Übrigens: Das Aprilia-MotoGP-Testteam absolviert dann am Montag nach dem Spanien-GP in Jerez den üblichen Montag-Test, an dem alle Teams teilnehmen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Andrea Iannone im Rennen in Texas: 4 Punkte © Gold & Goose Andrea Iannone im Rennen in Texas: 4 Punkte Andrea Iannone © Gold & Goose Andrea Iannone
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Austin - Backstage mit Vanessa Guerra und Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Perfect Ride

Mo. 22.04., 14:25, Motorvision TV


car port

Mo. 22.04., 16:45, Hamburg 1


Car History

Mo. 22.04., 17:15, Motorvision TV


sportarena

Mo. 22.04., 18:45, SWR Fernsehen


Car History

Mo. 22.04., 19:05, Motorvision TV


X-Bow Battle

Mo. 22.04., 19:15, ORF Sport+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mo. 22.04., 19:30, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 21:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 21:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von China

Mo. 22.04., 22:00, Sky Sport 1


Zum TV Programm
10