MotoGP

Aleix Espargaró (Aprilia): Auf Gripsuche in Texas

Von - 15.04.2019 12:55

Für Aleix Espargaró war der «Red Bull Grand Prix of the Americas» früh zu Ende. Der Aprilia-Pilot kam bereits in der zweiten Runde zu Sturz – und trauerte anschließend der vergebenen Chance nach.

«Wenn man sich anschaut, wie das Rennen gelaufen ist, dann wäre es eine schöne Gelegenheit gewesen, um wichtige Punkte zu holen», kommentierte Aleix Espargaró ein ereignisreiches MotoGP-Rennen in Texas. Frühstarts von Joan Mir (Suzuki) und Maverick Viñales (Yamaha), ein Desaster für Honda und mit Alex Rins ein neues Siegersicht in der Königsklasse – der «Red Bull Grand Prix of the Americas» war nichts für schwache Nerven.

«Leider war das Motorrad am Sonntag schon im Warm-up nicht so konstant wie in den anderen Sessions. Ich hatte kein gutes Gefühl mit der Traktionskontrolle, schon am Vormittag und im Rennen war es dann genauso», schilderte der Aprilia-Werksfahrer, der seine im Juni 2018 geborenen Zwillinge Max und Mia dabei hatte.

Bereits in der zweiten Runde stürzte der Spanier in Kurve 14. «Ich ging ans Gas und flog in einem Highsider ab. Wir müssen jetzt gut verstehen, warum das passiert ist», grübelte er. Bereits am heutigen Montag bekommt er die Chance dazu, weiter an seinem Arbeitsgerät zu arbeiten. Denn bevor es zurück nach Europa geht, wo die Weltmeisterschaft vom 3. bis 5. Mai in Jerez fortgesetzt wird, hängt das Aprilia-Werksteam noch einen Testtag in Austin an.

«Wir müssen das Motorrad verbessern, deshalb sind die Tests am Montag wichtig, vor allem müssen wir den Grip verbessern. Das ist im Moment unser Hauptziel. Ich hoffe, dass wir Fortschritte machen können», betonte Espargaró.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Aleix Espargaró testet am Montag auf dem COTA © Aprilia Racing Aleix Espargaró testet am Montag auf dem COTA
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Austin - Backstage mit Vanessa Guerra und Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 21.04., 00:15, Hamburg 1


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 00:35, Motorvision TV


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 01:00, Motorvision TV


car port

So. 21.04., 02:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 03:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 04:45, Hamburg 1


FIA Formel E

So. 21.04., 05:00, ORF Sport+


car port

So. 21.04., 05:15, Hamburg 1


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

So. 21.04., 07:00, Eurosport 2


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 07:55, Motorvision TV


Zum TV Programm
10