MotoGP

Le Mans, FP2: Viñales vor Márquez, KTM auf Platz 7

Von - 17.05.2019 15:02

Die schnellste Zeit des Freitags fuhr in Le Mans Yamaha-Werksfahrer Maverick Viñales vor WM-Leader Marc Márquez (Honda) und Fabio Quartararo (Yamaha). Jorge Lorenzo schaffte Platz 4.

Das 45-minütige FP2 begann mit einem kuriosen Sturz von Danilo Petrucci (Ducati), der in seiner «out-lap» im Kurvenausgang von Turn 8 auf dem Asphalt landete. Sein Markenkollege Jack Miller stürzte wenig später in Kurve 3, während WM-Leader Marc Máquez mit einer Zeit von 1:32,763 min in Führung lag – nur 0,006 sec vor Red Bull-KTM-Star Pol Espargaró.

LCR-Honda-Pilot Cal Crutchlow verdrängte den Weltmeister kurzzeitig von der Spitze, aber der Repsol-Honda-Star setzte sich in 1:32,217 min wieder auf Platz 1. Eine halbe Stunde vor Schluss führte Márquez 0,220 sec vor Crutchlow und 0,281 sec vor Pol Espargaró, der allerdings in Kurve 14 auf den Kerbs ausrutschte und im Kiesbett landete. Maverick Viñales (+ 0,305 sec) folgte auf Rang 4, sein Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi lag als Fünfter 0,508 sec zurück – und damit nur eine Tausendstel vor Alex Rins (Suzuki).

20 Minuten vor Ende des wichtigen FP2 – die Regenwahrscheinlichkeit ist am Samstag deutlich höher – kam wieder Bewegung in die Zeitenliste: Crutchlow (2.) und Viñales (3.) verbesserten ihre persönliche Bestzeiten, Andrea Dovizioso schob sich auf Rang 4 nach vorne, Miller auf Rang 6. Viñales kam in seinem nächsten Versuch bis auf 0,006 sec an Márquez heran, der seinerseits nachlegte: In 1:32,200 min war er aber noch langsamer als die Bestzeit von Fabio Quartararo im ersten freien Training am Vormittag (1:31,986 min).

Die Entscheidung brachten die letzten fünf Minuten: Mit frischen Soft-Hinterreifen ausgestattet machten sich alle MotoGP-Asse auf die Jagd nach einem Top-10-Platz, der den direkten Aufstieg in das Q2 bedeuten würde, sollte es im FP3 nass sein. Viñales fuhr die erste Bestzeit, bevor ihm Honda-Neuzugang Jorge Lorenzo den ersten Platz wegschnappte, während Crutchlow in Kurve 6 stürzte. Aprilia-Werkspilot Aleix Espagaró lag zwischenzeitlich sogar auf Platz 2, kam dann aber in Kurve 3 zu Sturz.

Viñales eroberte die Spitze in 1:31,428 min zurück, dort hielt er sich bis zum Ende. Márquez (+ 0,190 sec) und Quartararo  (+ 0,285) folgten auf den Rängen 2 und 3. Lorenzo (+ 0,288) zeigte mit Platz 4 auf und KTM-Pilot Pol Espagaró hielt sich vor seinem Bruder Aleix (Aprilia) auf 7, während unter anderen Valentino Rossi und Alex Rins die Top-10 verpassten.

Dass die Fahrer wirklich ans Limit gingen, zeigten nicht zuletzt Pol Espagaró, Jack Miller und Joan Mir, die die Session mit Stürzen beendeten. Glücklicherweise blieben dabei alle unverletzt.

Le Mans, MotoGP Ergebnis FP2:

1. Viñales, Yamaha, 1:31,428 min
2. Márquez, Honda, + 0,190 sec
3. Quartararo, Yamaha, + 0,285
4. Lorenzo, Honda, + 0,288
5. Dovizioso, Ducati, + 0,308
6. Petrucci, Ducati, + 0,471
7. Pol Espargaró, KTM, + 0,495
8. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,704
9. Nakagami, Honda, + 0,775
10. Morbidelli, Yamaha, + 0,811
11. Crutchlow, Honda, + 0,842
12. Bagnaia, Ducati, + 0,857
13. Rossi, Yamaha, + 0,892
14. Mir, Suzuki, + 0,894
15. Rins, Suzuki, + 0,957
16. Miller, Ducati, + 1,145
17. Zarco, KTM, + 1,146
18. Abraham, Ducati, + 1,571
19. Iannone, Aprilia, + 1,713
20. Oliveira, KTM, + 1,973
21. Rabat, Ducati, + 2,003
22. Syahrin, KTM, + 2,475

Le Mans, MotoGP, kombinierte Zeitenliste nach FP2:

1. Viñales, Yamaha, 1:31,428 min
2. Márquez, Honda, + 0,190 sec
3. Quartararo, Yamaha, + 0,285
4. Lorenzo, Honda, + 0,288
5. Dovizioso, Ducati, + 0,308
6. Petrucci, Ducati, + 0,471
7. Pol Espargaró, KTM, + 0,495
8. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,704
9. Nakagami, Honda, + 0,775
10. Miller, Ducati, + 0,810
11. Morbidelli, Yamaha, + 0,811
12. Crutchlow, Honda, + 0,842
13. Bagnaia, Ducati, + 0,857
14. Rossi, Yamaha, + 0,892
15. Mir, Suzuki, + 0,894
16. Rins, Suzuki, + 0,957
17. Zarco, KTM, + 1,146
18. Abraham, Ducati, + 1,571
19. Iannone, Aprilia, + 1,713
20. Oliveira, KTM, + 1,973
21. Rabat, Ducati, + 2,003
22. Syahrin, KTM, + 2,475

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Silverstone - Preview mit Franco Morbidelli und Fabio Quartararo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Top Speed Classic

So. 25.08., 00:10, Motorvision TV


Top Speed Classic

So. 25.08., 00:35, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 25.08., 00:45, SPORT1+


Top Speed Classic

So. 25.08., 01:00, Motorvision TV


Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf

So. 25.08., 01:25, Motorvision TV


car port

So. 25.08., 02:15, Hamburg 1


24h Series - 12 Stunden von Imola, Italien

So. 25.08., 04:40, Motorvision TV


car port

So. 25.08., 04:45, Hamburg 1


car port

So. 25.08., 05:15, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

So. 25.08., 05:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
22