MotoGP

Le Mans, Q2: Pole und Sturz für Marc Márquez (Honda)

Von - 18.05.2019 14:57

In einem kuriosen Qualifying setzte sich in Le Mans WM-Leader Marc Márquez (Honda) durch – vor den Ducati-Piloten Danilo Petrucci und Jack Miller. Startplatz 5 für Rossi, Viñales landete nur auf 11.

In einer hochkarätig besetzten Q1-Session schnappten sich die Yamaha-Piloten Valentino Rossi und Franco Morbidelli die letzten zwei Tickets für die entscheidende Quali-Session. Der neunfache Weltmeister fuhr auch im Q2 wieder auf Slick-Reifen auf den Circuit Bugatti, seine Markenkollegen Fabio Quartararo und Maverick Viñales folgten dem Beispiel. Der Rest der MotoGP-Asse legte auf Regenreifen los.

Diesmal machte sich das Wagnis aber nicht bezahlt: Rossi und Co. mussten umgehend zurück an die Box, weil es inzwischen etwas stärker regnete. Marc Márquez setzte sich zunächst in 1:40,952 min an die Spitze, aber dann rutschte er in Turn 6 über das Vorderrad weg und landete im Kiesbett.

Zur Halbzeit der 15-minütigen Session lag der Repsol-Honda-Star trotzdem auf Platz 1 – gefolgt von den Ducati-Piloten Danilo Petrucci (+ 0,360 sec) und Jack Miller (+ 0,414).

Pol Espagaró flog in Kurve 6 ab, bevor er eine Rundenzeit gesetzt hatte – damit steht der Red Bull-KTM-Star am Sonntag auf Startplatz 12. Miller stürzte in der Schlussphase in Turn 3, während sich Rossi auf Rang 5 nach vorne schob – ein Zehntel hinter Andrea Dovizioso (Ducati).

Takaaki Nakagami (Honda) landete auch noch auf dem Boden, aber auf dem Zeitenmonitor passierte in den letzten Minuten nichts Aufregendes mehr: Márquez, Petrucci und Miller bilden beim Frankreich-GP die erste Startreihe. Yamaha-Star Viñales, der Schnellste des Freitags, landete nur auf dem enttäuschenden elften Rang – einen Platz hinter dem Hoffnungsträger der französischen Fans, Fabio Quartararo (Petronas Yamaha).

Le Mans, MotoGP, Q2:

1. Márquez, Honda, 1:40,952 min
2. Petrucci, Ducati, + 0,360 sec
3. Miller, Ducati, + 0,414
4. Dovizioso, Ducati, + 0,600
5. Rossi, Yamaha, + 0,703
6. Morbidelli, Yamaha, + 0,729
7. Nakagami, Honda, + 1,107
8. Lorenzo, Honda, + 1,115
9. Aleix Espargaró, Aprilia, + 1,498
10. Quartararo, Yamaha, + 1,557
11. Viñales, Yamaha, + 1,603
12. Pol Espagaró, KTM

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Mi. 16.10., 09:30, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Mi. 16.10., 10:00, Eurosport 2
Formel E: Race to Change
Mi. 16.10., 10:30, Eurosport
Superbike
Mi. 16.10., 11:10, Eurosport
Superbike
Mi. 16.10., 11:15, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Mi. 16.10., 11:25, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 16.10., 11:30, SPORT1+
Motorsport - DTM
Mi. 16.10., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 16.10., 13:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Japan
Mi. 16.10., 14:35, SPORT1+
SPORT1 News
zum TV-Programm