MotoGP

Franco Morbidelli: «Sah die Spitzenreiter vor mir»

Von - 20.05.2019 14:39

Franco Morbidelli konnte im fünften Saisonlauf in Le Mans den siebten Platz erringen und freute sich hinterher: «Das war ein gutes Rennen.» Auch Teammanager Wilco Zeelenberg ist zufrieden.

Mit seinem dritten Top-10-Platz in Folge konnte sich Franco Morbidelli in Le Mans neun frische WM-Punkte sichern. Der Petronas-Yamaha-SRT-Pilot kam direkt vor seinem Teamkollegen Fabio Quartararo als Siebter über die Ziellinie und rückte damit vom zehnten auf den achten Tabellenrang vor.

Damit war der 24-jährige Römer zufrieden, wie er nach getaner Arbeit erklärte: «Das war ein gutes Rennen. Ich sah die Spitzenreiter vor mir, schaffte es aber nicht, sie einzuholen. In diesem Rennen hatte ich das bisher beste Feeling, das beweist, dass wir Fortschritte machen.»

«Wir müssen nun so weiterarbeiten und uns weiter verbessern, denn unser Ziel bleibt es, in jedem Rennen Punkte zu holen», forderte Morbidelli daraufhin, und fasste noch einmal zusammen: «Wir haben ein gutes Wochenende im Trockenen, Nassen und bei gemischten Bedingungen erlebt. Ich bin sehr glücklich damit, denn das ist eine gute Ausgangslage vor meinem Heimspiel in Mugello.»

Teammanager Wilco Zeelenberg lobte seinerseits: «Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen von Le Mans. Franco hat ein solides Rennen gezeigt und der siebte Platz ist angesichts der starken Konkurrenz und der schwierigen Bedingungen am Samstag eine starke Leistung.»

Teamchef Razlan Razali stimmt ihm zu: «Ich bin sehr glücklich, dass beide MotoGP-Piloten zu den schnellsten Zehn des Feldes gehörten. Wir können bei beiden Piloten ein gutes Potenzial für Podestplätze erkennen. Wir müssen uns nur gemeinsam weiter verbessern, dann erreichen wir das auch.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Franco Morbidelli sicherte sich in Le Mans den siebten Platz © Gold & Goose Franco Morbidelli sicherte sich in Le Mans den siebten Platz
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Misano - Suzuki Ecstar Preview

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 15.09., 17:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 15.09., 17:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 15.09., 17:30, Eurosport 2


Motorheads

So. 15.09., 17:40, Motorvision TV


Hanseblick - Plau am See

So. 15.09., 18:00, NDR Fernsehen


Go! Spezial

So. 15.09., 18:00, Pro Sieben


Sportschau

So. 15.09., 18:00, Das Erste


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 15.09., 18:00, Eurosport 2


Motorheads

So. 15.09., 18:30, Motorvision TV


sportarena

So. 15.09., 18:45, SWR Fernsehen


Zum TV Programm
58