MotoGP

Auf Abwegen: Jack Miller testet Ducati-Superbike

Von - 23.05.2019 10:11

Den Test der Moto2- und Moto3-Kollegen in Barcelona nutzte Jack Miller für einen Ausflug in die Superbike-Szene. Der Australier probierte die Ducati Panigale V4R, mit der Álvaro Bautista die Weltmeisterschaft anführt.

Technologisch macht die Ducati Panigale V4R einen Spagat zwischen MotoGP und Superbike-WM. Da kann auch ein Jack Miller nicht widerstehen: Der in Andorra lebende Australier verbrachte einen Tag in Barcelona und testete das Motorrad, sicher inspiriert durch die Erfolge von Álvaro Bautista, der in der Superbike-WM 2019 elf von 13 Rennen gewann und die seriennahe Motorradweltmeisteschaft souverän anführt.

Der Pramac-Pilot war begeistert. «Ich hatte einen fantastischen Tag mit der V4R in Barcelona. Das Bike hat für ein Serienmotorrad unglaubliches Potenzial», stellte Miller fest. «Ich hatte echt Spaß, es war wie in alten Zeiten. Mit einem Van an die Piste zu kommen und nur den Reifendruck anzupassen.»

Der 24-Jährige belegt in der MotoGP mit 42 Punkten den sechsten WM-Rang. In Austin stieg Miller als Dritter auf das Podium, in Las Termas und Le Mans brauste er als Vierter ins Ziel. In Doha musste er aufgeben, weil sein Ducati-Sitz aus dem Leim ging.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jack Miller hatte mit der Ducati V4R seinen Spaß © Instagram/Jack Miller Jack Miller hatte mit der Ducati V4R seinen Spaß «Unglaubliches Potenzial» attestierte Miller der Ducati V4R © Instagram/Jack Miller «Unglaubliches Potenzial» attestierte Miller der Ducati V4R
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Barcelona - Blick zurück mit Márquez, Rossi und Lorenzo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 16.06., 20:30, Eurosport 2


car port

So. 16.06., 21:30, Hamburg 1


Motorsport

So. 16.06., 22:05, Eurosport


Monster Jam Championship Series

So. 16.06., 22:55, Motorvision TV


Motocross

So. 16.06., 23:05, Eurosport


Motocross

So. 16.06., 23:30, Eurosport


Formula Drift Championship

So. 16.06., 23:45, Motorvision TV


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

So. 16.06., 23:50, SPORT1+


Motorsport

Mo. 17.06., 00:30, Eurosport


KAR - Kult auf Rädern

Mo. 17.06., 00:55, Schweiz 2


Zum TV Programm
67