MotoGP

Pol Espargaró/KTM: «Ideen von Pedrosa sehr wertvoll»

Von - 05.06.2019 13:22

KTM-Werkspilot Pol Espargaró freut sich über die verbesserte Konkurrenzfähigkeit der KTM RC16. Und Pol ist überzeugt: «Testfahrer Dani Pedrosa wird uns sehr helfen.»

Nach vier Top-Ten-Plätzen in der MotoGP-Weltmeisterschaft 2019 hält Red Bull KTM-Werkspilot Pol Espargaró mit bisher 38 Punkten Platz 10 in der WM-Tabelle, auf den WM-Sechster Jack Miller fehlen ihm nur vier Punkte. In der Konstrukteurs-WM liegt KTM mit 38 Punkten an fünfter Stelle vor Aprilia (31 Punkte). Übrigens: Pol Espargaró hat im Vorjahr bei 18 Grand Prix insgesamt 51 Punkte gesammelt, 13 mehr als jetzt nach sechs Rennen.

Der ehrgeizige Pol Espargaró, Moto2-Weltmeister 2013, will sich aber nicht mit der Verteidigung des zehnten WM-Rangs begnügen. Er will noch weiter nach vorne. Und deshalb wartet er sehnsüchtig auf den Montag, 17. Juni. An diesem Datum wird er beim Montag-Test auf dem Circuito de Catalunya-Barcelona erstmals in der KTM-Box auf Testfahrer Dani Pedrosa treffen, der dann erstmals in der Öffentlichkeit mit der KTM RC16 testen wird. Für Pol ist Pedrosa nach 13 Jahren bei Repsol-Honda mit 41 MotoGP-Siegen eine Legende, er hofft auf kostbaren technischen Input. Bisher hat Dani die KTM am 21. Dezember in Jerez getestet, dann im Mai in Mugello, in diesen Woche führt er gemeinsam mit Mika Kallio Testfahrten in Brünn Testfahrten durch.

In der Zwischenzeit wird bei KTM Technologies in Salzburg auf Hochbetrieb gearbeitet, denn bisher existiert nur eine Karbonschwinge,

unter der Regie von David Tasch werden jetzt weitere Exemplare gebacken. Pol Espargaró soll bis Catalunya (16. Juni) ein zweites Modell bekommen, Johann Zarco zumindest eines.

«Ich freue mich auf den ersten gemeinsamen Test mit Dani, und zwar bereits seit dem Saisonstart», sagte Pol Espargaró. «Aber leider hat es wegen der Verletzung von Dani bis jetzt nicht geklappt. Jetzt warten wir bei KTM alle darauf, dass Dani vermehrt mit unseren Motorrad testen kann. Wir sind gespannt auf die Kommentare und was Dani über die KTM denkt. Das wird helfen. Jede einzelne Hilfe ist sehr wertvoll für uns.»

«Wir haben bei KTM bisher mit Pol Espargaró, Bradley Smith, Johann Zarco und Hafizh Syahrin bisher vier Fahrer, die von Yamaha gekommen sind», hält Red Bull KTM-Teammanager Mike Leitner fest. «Deshalb sind die Aussagen von Dani, der von Honda kommt, für uns extrem wichtig.»

Das Mugello-Ergebnis:

1. Petrucci. 2. Márquez. 3. Dovizioso. 4. Rins. 5. Nakagami. 6. Viñales. 7. Pirro. 8. Crutchlow. 9. Pol Espargaró. 10. Quartararo. 11. Aleix Espargaró. 12. Mir. 13. Lorenzo. 14. Abraham. 15. Iannone. 16. Oliveira. 17. Zarco.

Der WM-Stand nach 6 von 19 Rennen:

1. Marc Márquez 115. 2. Dovizioso 103. 3. Rins 88. 4. Petrucci 82. 5. Rossi 72. 6. Miller 42. 7. Crutchlow 42. 8. Viñales 40. 9. Nakagami 40. 10. Pol Espargaró 38.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Pol Espargaró in Mugello: Platz 9 und 7 Punkte im Rennen © KTM/Sebas Romero Pol Espargaró in Mugello: Platz 9 und 7 Punkte im Rennen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Barcelona - Unterwegs mit Zarco, Espargaro und Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - Porsche GT Magazin

Di. 25.06., 22:25, SPORT1+


Top Speed Classic

Di. 25.06., 22:40, Motorvision TV


Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 25.06., 23:00, Eurosport 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

Di. 25.06., 23:00, Sport1


Motorsport

Di. 25.06., 23:00, Eurosport


Superbike: Weltmeisterschaft

Mi. 26.06., 00:00, Eurosport 2


Motorsport

Mi. 26.06., 00:15, Eurosport


Maschinen der Geschichte

Mi. 26.06., 00:25, National Geographic


car port

Mi. 26.06., 01:45, Hamburg 1


Superbike: Weltmeisterschaft

Mi. 26.06., 03:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
55