MotoGP

Zeitplan Barcelona 2019: Wieder Ducati gegen Márquez?

Von - 09.06.2019 17:01

Vom 14. bis 16. Juni wird die MotoGP-WM in Montmeló, 20 km nordöstlich von Barcelona, fortgesetzt. Marc Márquez (Honda) kommt als WM-Leader zu seinem Heim-GP, aber im Vorjahr siegte eine Ducati.

Auf dem «Circuit de Barcelona-Catalunya» fand 1992 zum ersten Mal ein Motorrad-GP statt. Seither fahren die MotoGP-Asse Jahr für Jahr auf der 4,6 km langen Strecke, die in Montmeló, etwa 20 Kilometer nordöstlich von Barcelona, gelegen ist. Der Rundkurs weist sechs Links- und acht Rechtskurven sowie eine 1047 m lange Gerade auf.

Repsol-Honda-Star Marc Márquez kommt mit zwölf Punkten Vorsprung auf Andrea Dovizioso (Ducati) zu seinem Heimrennen in Spanien, zuletzt setzte sich beim Italien-GP aber Danilo Petrucci durch. Seinem Vorgänger im Ducati-Werksteam, Jorge Lorenzo, gelangen im Vorjahr in Mugello und Montmeló zwei Siege in Folge, 2017 hatte Dovizioso dasselbe geschafft. Kann «Petrux» diese Ducati-Serie fortsetzen?

Der erfolgreichste Fahrer auf dem «Circuit de Barcelona-Catalunya» ist allerdings Valentino Rossi: Der Yamaha-Star, der in Mugello einen Nuller einstecken musste, feierte in Katalonien schon zehn GP-Siege, sieben davon in der «premier class». Lorenzo liegt in der Bestenliste auf Platz 2 – mit sechs Siegen, fünf davon in der höchsten Klasse. Márquez landete beim Barcelona-GP zuletzt drei Mal in Folge auf dem zweiten Platz, ein Sieg in der Königsklasse gelang ihm nur 2014.

Mit besonders guten Erinnerungen reist der Sensations-Rookie Fabio Quartararo nach Barcelona, wo er 2018 in der Moto2-Klasse seinen ersten GP-Sieg feierte. Allerdings unterzog sich der Petronas-Yamaha-Pilot erst vor wenigen Tagen einer Operation am rechten Arm – wie so viele Fahrer litt auch er an einem Kompartmentsyndrom.

In der Moto2-WM freuen sich nicht nur die deutschsprachigen Fans auf das Comeback von Jonas Folger: Der Deutsche springt auf der Kalex von Petronas Sprinta Racing für den verletzten Mattia Pasini ein. Außerdem verspricht der WM-Stand Spannung pur: Lorenzo Baldassarri (Kalex) liegt nur mehr zwei Zähler vor Alex Márquez, Tom Lüthi lauert vier Punkte dahinter. Sein IntactGP-Kollege Marcel Schrötter liegt auf WM-Rang 5 (- 24 Punkte).

Gleiches gilt für die kleinste Klasse der Motorrad-WM: Aron Canet (KTM) führt drei Punkte vor Lorenzo Dalla Porta (Honda). Niccolò Antonelli (Honda) weist als Dritter der Moto3-WM nach sechs Grand Prix 13 Zähler Rückstand auf.

Der Zeitplan für den «Gran Premio de Catalunya» 2019:

Freitag, 14. Juni 2019
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP1
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP1
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP1

13.15 – 13.55 Uhr: Moto3, FP2
14.10 – 14.55 Uhr: MotoGP, FP2
15.10 – 15.50 Uhr: Moto2, FP2

Samstag, 15. Juni 2019
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP3
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP3
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP3

12.35 – 12.50 Uhr: Moto3, Qualifying 1
13.00 – 13.15 Uhr: Moto3, Qualifying 2
13.30 – 14.00 Uhr: MotoGP, FP4
14.10 – 14.25 Uhr: MotoGP, Qualifying 1
14.35 – 14.50 Uhr: MotoGP, Qualifying 2
15.05 – 15.20 Uhr: Moto2, Qualifying 1
15.30 – 15.45 Uhr: Moto2, Qualifying 2

Sonntag, 16. Juni 2019
08.40 – 09.00 Uhr: Moto3, Warm-up
09.10 – 09.30 Uhr: Moto2, Warm-up
09.40 – 10.00 Uhr: MotoGP, Warm-up

11.00 Uhr: Moto3, Rennen (21 Runden)
12.20 Uhr: Moto2, Rennen (22 Runden)
14.00 Uhr: MotoGP, Rennen (24 Runden)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der Kampf um den Sieg in Mugello: Petrucci, Dovizioso und Márquez © Gold & Goose Der Kampf um den Sieg in Mugello: Petrucci, Dovizioso und Márquez Dieses Bild bot sich in Barcelona 2018: Lorenzo vor Márquez © Gold & Goose Dieses Bild bot sich in Barcelona 2018: Lorenzo vor Márquez
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Misano - Hinter den Kulissen mit Vanessa Guerra

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 23.09., 11:55, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mo. 23.09., 12:15, Anixe HD


Car Legends

Mo. 23.09., 12:35, Spiegel Geschichte


Car Legends

Mo. 23.09., 13:05, Spiegel Geschichte


Top Speed Classic

Mo. 23.09., 13:45, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 14:15, Sky Sport 2


SPORT1 News

Mo. 23.09., 15:20, SPORT1+


High Octane

Mo. 23.09., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 17:05, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 23.09., 17:45, Motorvision TV


Zum TV Programm