MotoGP

Zeitplan Barcelona 2019: Wieder Ducati gegen Márquez?

Von - 09.06.2019 17:01

Vom 14. bis 16. Juni wird die MotoGP-WM in Montmeló, 20 km nordöstlich von Barcelona, fortgesetzt. Marc Márquez (Honda) kommt als WM-Leader zu seinem Heim-GP, aber im Vorjahr siegte eine Ducati.

Auf dem «Circuit de Barcelona-Catalunya» fand 1992 zum ersten Mal ein Motorrad-GP statt. Seither fahren die MotoGP-Asse Jahr für Jahr auf der 4,6 km langen Strecke, die in Montmeló, etwa 20 Kilometer nordöstlich von Barcelona, gelegen ist. Der Rundkurs weist sechs Links- und acht Rechtskurven sowie eine 1047 m lange Gerade auf.

Repsol-Honda-Star Marc Márquez kommt mit zwölf Punkten Vorsprung auf Andrea Dovizioso (Ducati) zu seinem Heimrennen in Spanien, zuletzt setzte sich beim Italien-GP aber Danilo Petrucci durch. Seinem Vorgänger im Ducati-Werksteam, Jorge Lorenzo, gelangen im Vorjahr in Mugello und Montmeló zwei Siege in Folge, 2017 hatte Dovizioso dasselbe geschafft. Kann «Petrux» diese Ducati-Serie fortsetzen?

Der erfolgreichste Fahrer auf dem «Circuit de Barcelona-Catalunya» ist allerdings Valentino Rossi: Der Yamaha-Star, der in Mugello einen Nuller einstecken musste, feierte in Katalonien schon zehn GP-Siege, sieben davon in der «premier class». Lorenzo liegt in der Bestenliste auf Platz 2 – mit sechs Siegen, fünf davon in der höchsten Klasse. Márquez landete beim Barcelona-GP zuletzt drei Mal in Folge auf dem zweiten Platz, ein Sieg in der Königsklasse gelang ihm nur 2014.

Mit besonders guten Erinnerungen reist der Sensations-Rookie Fabio Quartararo nach Barcelona, wo er 2018 in der Moto2-Klasse seinen ersten GP-Sieg feierte. Allerdings unterzog sich der Petronas-Yamaha-Pilot erst vor wenigen Tagen einer Operation am rechten Arm – wie so viele Fahrer litt auch er an einem Kompartmentsyndrom.

In der Moto2-WM freuen sich nicht nur die deutschsprachigen Fans auf das Comeback von Jonas Folger: Der Deutsche springt auf der Kalex von Petronas Sprinta Racing für den verletzten Mattia Pasini ein. Außerdem verspricht der WM-Stand Spannung pur: Lorenzo Baldassarri (Kalex) liegt nur mehr zwei Zähler vor Alex Márquez, Tom Lüthi lauert vier Punkte dahinter. Sein IntactGP-Kollege Marcel Schrötter liegt auf WM-Rang 5 (- 24 Punkte).

Gleiches gilt für die kleinste Klasse der Motorrad-WM: Aron Canet (KTM) führt drei Punkte vor Lorenzo Dalla Porta (Honda). Niccolò Antonelli (Honda) weist als Dritter der Moto3-WM nach sechs Grand Prix 13 Zähler Rückstand auf.

Der Zeitplan für den «Gran Premio de Catalunya» 2019:

Freitag, 14. Juni 2019
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP1
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP1
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP1

13.15 – 13.55 Uhr: Moto3, FP2
14.10 – 14.55 Uhr: MotoGP, FP2
15.10 – 15.50 Uhr: Moto2, FP2

Samstag, 15. Juni 2019
09.00 – 09.40 Uhr: Moto3, FP3
09.55 – 10.40 Uhr: MotoGP, FP3
10.55 – 11.35 Uhr: Moto2, FP3

12.35 – 12.50 Uhr: Moto3, Qualifying 1
13.00 – 13.15 Uhr: Moto3, Qualifying 2
13.30 – 14.00 Uhr: MotoGP, FP4
14.10 – 14.25 Uhr: MotoGP, Qualifying 1
14.35 – 14.50 Uhr: MotoGP, Qualifying 2
15.05 – 15.20 Uhr: Moto2, Qualifying 1
15.30 – 15.45 Uhr: Moto2, Qualifying 2

Sonntag, 16. Juni 2019
08.40 – 09.00 Uhr: Moto3, Warm-up
09.10 – 09.30 Uhr: Moto2, Warm-up
09.40 – 10.00 Uhr: MotoGP, Warm-up

11.00 Uhr: Moto3, Rennen (21 Runden)
12.20 Uhr: Moto2, Rennen (22 Runden)
14.00 Uhr: MotoGP, Rennen (24 Runden)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der Kampf um den Sieg in Mugello: Petrucci, Dovizioso und Márquez © Gold & Goose Der Kampf um den Sieg in Mugello: Petrucci, Dovizioso und Márquez Dieses Bild bot sich in Barcelona 2018: Lorenzo vor Márquez © Gold & Goose Dieses Bild bot sich in Barcelona 2018: Lorenzo vor Márquez
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Barcelona - Blick zurück mit Márquez, Rossi und Lorenzo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

So. 16.06., 03:55, SPORT1+


Formel 1

So. 16.06., 04:15, ORF Sport+


Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

So. 16.06., 04:35, SPORT1+


car port

So. 16.06., 04:45, Hamburg 1


KAR - Kult auf Rädern

So. 16.06., 04:55, Schweiz 2


ADAC GT Masters Magazin 2019

So. 16.06., 05:00, ORF Sport+


PS - Porsche Carrera Cup

So. 16.06., 06:10, N-TV


PS - ADAC GT Masters

So. 16.06., 06:30, N-TV


PS - DRM - Deutsche Rallye Meisterschaft

So. 16.06., 07:30, N-TV


Motorsport

So. 16.06., 09:00, Eurosport


Zum TV Programm
276