MotoGP

Valentino Rossi: «Hoffentlich neues Bike in Brünn»

Von - 15.06.2019 09:34

«Als Yamaha konkurrenzfähig war, haben wir das neue Motorrad immer bereits im August in Brünn testen können», stellte Valentino Rossi fest. «Ich hoffe, das wird auch 2019 so sein.»

Nach dem siebten Platz am Freitag beim Catalunya-GP war Valentino Rossi zwar einerseits erleichtert, weil er sich deutlich besser aus der Affäre gezogen hatte als zuletzt in Mugello, wo er am Freitag und Samstag über Platz 18 nicht hinauskam und am Sonntag im Rennen an 21. Stelle stürzte. Aber der italienische Yamaha-Werkspilot sieht den nächsten 13 Rennen mit gemischten Gefühlen entgegen. Denn im Top-Speed hat der M1-Motor weiterhin seine Mängel. Das ist auch ein Grund, warum der 40-Jährige Haudegen seit Ende Juni 2017 in Assen kein Rennen mehr gewonnen hat.

«Yamaha ist 2017 und 2018 in der zweiten Saisonhälfte immer zurückgefallen. Denn Honda und Ducati haben besser weiterentwickelt als wir. 2018 sind wir sogar hinter Suzuki zurückgefallen», klagte Rossi. Und jetzt ist Red Bull-KTM
drauf und dran, Yamaha den Rang abzulaufen. Nach dem FP2 in Montmeló liegt Pol Espargaró an vierter Stelle. Und sogar KTM-Neuzugang Johann Zarco (Platz 12) hat Viñales (Platz 14) hinter sich gelassen.

Da bei Honda, Ducati, Yamaha und Suzuki die Motorenentwicklung ab dem Saisonstart in Katar eingefroren ist, muss Yamaha in dieser Saison mit den unerfreulichen Tatsachen leben. Und es mehren sich die Stimmen, die zumindest ein Motor-Update pro Saison fordern.

Für die «concession teams» Aprilia und KTM ist die Motorenentwicklung während der Saison gestattet, weil sie nicht neun «concession points» (3 für den Sieg, 2 für Platz 2, 1 für Platz 3) gesammelt haben.

Rossi denkt aber bereits an die kommende Saison. «In der Vergangenheit, als Yamaha konkurrenzfähig war, haben wir das neue Motorrad für die kommende Saison normalerweise meist schon beim Montag-Test in Brünn im August getestet», sagt Rossi. «Aus irgendwelchen Gründen, die keiner kennt, ist bei Yamaha in den letzten zwei Jahren das neue Bike in Brünn nie zu sehen gewesen. Vielleicht ist das ein Grund, warum wir diesen großen Abstand zur Konkurrenz haben. Deshalb hoffe ich, dass wir die neue Maschine diesmal in Brünn ausprobieren können. Aber ich habe keine Informationen dazu. Wirklich nicht. Da müsst ihr euch bei Yamaha erkundigen.»

Catalunya-GP, kombinierte MotoGP-Zeitenliste nach FP2:

1. Quartararo, 1:40,079 min
2. Dovizioso, + 0,281 sec
3. Nakagami, + 0,302
4. Pol Espargaró, + 0,314
5. Bagnaia, + 0,392
6. Morbidelli, + 0,438
7. Rossi, + 0,441
8. Petrucci, + 0,520
9. Márquez, + 0,613
10. Crutchlow, + 0,623
11. Rins, + 0,648
12. Abraham, + 0,648
13. Zarco, + 0,692
14. Lorenzo, + 0,737
15. Viñales, + 0,768
16. Aleix Espargaró, + 0,799
17. Miller, + 0,869
18. Rabat, + 0,928
19. Mir, + 0,991
20. Oliveira, + 1,252
21. Iannone, + 1,445
22. Syahrin, + 1,448
23. Guintoli, + 1,908
24. Smith, + 2,077

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Valentino Rossi in Montmeló: Platz 7 am Freitag © Gold & Goose Valentino Rossi in Montmeló: Platz 7 am Freitag
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Misano - Hinter den Kulissen mit Vanessa Guerra

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Singapur

Fr. 20.09., 19:00, Sky Sport 2


SPORT1 News Live

Fr. 20.09., 19:00, Sport1


Servus Sport aktuell

Fr. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich


GO! Spezial

Fr. 20.09., 19:25, Puls 4


Formula Drift Championship

Fr. 20.09., 19:35, Motorvision TV


Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands

Fr. 20.09., 20:15, RTL


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Fr. 20.09., 20:50, Motorvision TV


Der Bergdoktor

Fr. 20.09., 21:00, Sky Heimatkanal


car port

Fr. 20.09., 21:15, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

Fr. 20.09., 23:00, ORF Sport+


Zum TV Programm