MotoGP

Cal Crutchlow (Honda): «Sind nicht schlauer geworden»

Von - 17.06.2019 15:23

Cal Crutchlow wünscht sich von Honda ein MotoGP-Bike, das sich leichter einlenken lässt und körperlich weniger anstrengend ist. «Das ist eine Kombination aus verschiedenen Dingen», meinte er während des Barcelona-Tests.

Bereits um 14 Uhr stellte sich Cal Crutchlow aus dem Team LCR Honda den Medienvertretern, bis dahin hatte der Engländer 54 Runden abgespult und lag auf Rang 7 der Zeitenliste. In 1:39,903 min fuhr der WM-Zehnte zweieinhalb Zehntelsekunden schneller als im Qualifying des Catalunya-GP am Samstag. Als er Pause machte, lag er 0,285 sec hinter der Bestzeit von Alex Rins aus dem Suzuki-Werksteam.

Cal, wie sieht dein Testplan aus?

Nicht in Kurve 4 zu stürzen.

Wir hatten viele Kleinigkeiten zu testen und haben die Abstimmung vom Rennen mit jener aus dem Test verglichen. Ich kam mit beiden Settings auf die gleiche Rundenzeit und die Motorräder fühlen sich auch ähnlich an. Wir sind also nicht schlauer geworden und werden das auch kaum auf die Schnelle. Was Honda gebracht hat, ist gut. Und es ist auch wichtig, verschiedene Sachen zu probieren.

Mit meinem normalen Motorrad, meinem Lieblingsbike, brauche ich die meiste Kraft, weil damit Richtungswechsel am anstrengendsten sind. Auf einer Strecke wie Barcelona macht das nicht viel aus, aber in Mugello…

Für mich steht die Rundenzeit bei diesem Test nicht im Vordergrund, mir geht es um meine Rennpace. Wir versuchen mein Gefühl für den Vorderreifen zu verbessern, bislang ist uns das nicht gelungen. Vielleicht hilft uns, was Marquez und Lorenzo testen, ich habe ein anderes Programm.

Ist es für dich wichtiger das Gefühl für die Front zu verbessern, oder dass das Motorrad leichter zu fahren ist?

50:50.

Die Honda war immer schon schwer zu fahren, sie wissen das auch. Das kann jeder vor dem Fernseher sehen. Wir reden auch nicht von einer Ursache, sondern von einer Kombination aus verschiedenen Dingen.

Als Erstes müssen wir das Einlenkverhalten verbessern. Wenn das gelingt, wird das Bike auch körperlich nicht mehr so fordernd sein.

Hast du von Honda außer den offensichtlichen kleinen Flügeln sonst noch etwas Neues bekommen?

Ich darf nichts sagen. Spekulationen überlasse ich den Journalisten, zieht selbst eure Schlüsse. Ich werde mein Fazit Honda mitteilen.

Auf was zielt ihr mit den neuen Teilen ab?

Schneller zu fahren. Es haben sich einige Vor- und Nachteile gezeigt. Wir konnten bereits während der ersten Stunde fünf Sachen testen, in den Daten sieht man sofort was los ist.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Honda - Marc Márquez trifft Marc Márquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Rallye

Mo. 22.07., 08:30, Eurosport


High Octane

Mo. 22.07., 08:55, Motorvision TV


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 22.07., 09:00, Eurosport 2


Superbike: British Championship

Mo. 22.07., 09:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

Mo. 22.07., 10:00, Eurosport 2


High Octane

Mo. 22.07., 12:05, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mo. 22.07., 12:15, Anixe HD


Classic

Mo. 22.07., 13:25, Motorvision TV


Top Speed Classic

Mo. 22.07., 13:55, Motorvision TV


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 22.07., 14:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
54