MotoGP

Spielberg, Warm-up: Regen, alles beginnt bei null

Von - 11.08.2019 09:45

Auf nasser Strecke sorgte Franco Morbidelli (Petronas Yamaha) im MotoGP-Warm-up auf dem Red Bull Ring für die Bestzeit. Valentino Rossi wurde Zweiter, Karel Abraham überraschte als Dritter, Stefan Bradl auf Platz 16.

Weltmeister Marc Marquez eroberte am Samstagnachmittag in Spielberg in der Rekordzeit 1:23,027 min seine 59. Pole-Position und überholte damit den bisherigen Rekordhalter Mick Doohan. Der Honda-Star nahm dem zweitplatzierten Fabio Quartararo (Petronas Yamaha) 0,434 sec ab und Andrea Dovizioso (Ducati) auf Platz 3 fast eine halbe Sekunde.

Die Gegner wunderten sich, wie Marquez bei 51 Grad Asphalttemperatur, und daraus resultierend geringerem Grip, eine solche Show abziehen konnte.

Der Spanier analysierte sich selbst: «Natürlich war ich von meinem Vorsprung überrascht, ich hatte die anderen schneller erwartet. Die Strecke war in FP4 sowie dem Quali sehr rutschig – bei solchen Bedingungen bin ich stark. Ich kann über beide Räder rutschend bremsen und dadurch manchmal später bremsen. Auf dieser Strecke kann ich diesen Vorteil ausspielen, auf flüssigeren Strecken geht das nicht. Mit diesem Stil kann ich aber nur ein, zwei oder drei Runden fahren, meine Rennpace ist keine 4/10 sec schneller, da sind die anderen viel näher an mir dran.»

Für das Warm-up am Sonntagmorgen haben sich die Vorzeichen geändert: Es hat die ganze Nacht über mal mehr, mal weniger geregnet, der gesamte Gummi wurde von der Strecke gewaschen, die Teams begannen mit ihrer Abstimmung bei null.

Franco Morbidelli (Petronas Yamaha) fuhr in 1:28,803 min Bestzeit und blieb damit 0,394 sec vor dem Zweiten Valentino Rossi (Yamaha). Auf Rang 3 überraschte der Tscheche Karel Abraham, ebenso wie sein Reale-Avintia-Ducati-Teamkollege Tito Rabat auf Platz 4. Die Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci wurden hingegen nur 12. und 13.

Polesetter Marquez wurde mit 4,235 sec Rückstand Siebter, Repsol-Honda-Teamkollege Stefan Bradl verliert als 16. über sechs Sekunden.

Miguel Oliveira brachte die beste KTM auf Platz 6, Alex Rins die einzige Suzuki auf Rang 9 und Aleix Espargaro die schnellste Aprilia auf Position 18.

MotoGP Spielberg, Ergebnisse Warm-up:

1. Morbidelli, Yamaha, 1:28,803 min
2. Rossi, Yamaha, +0,394 sec
3. Abraham, Ducati, +0,782
4. Rabat, Ducati, +1,415
5. Quartararo, Yamaha, +1,641
6. Oliveira, KTM, +3,117
7. Marquez, Honda, +4,235
8. Zarco, KTM, +5,002
9. Rins, Suzuki, +5,307
10. Miller, Ducati, +5,456
11. Vinales, Yamaha, +5,546
12. Dovizioso, Ducati, +5,589
13. Petrucci, Ducati, +5,610
14. Pol Espargaro, KTM, +5,691
15. Nakagami, Honda, +6,419
16. Bradl, Hopnda, +6,436
17. Syahrin, KTM, +6,456
18. Aleix Espargaro, Aprilia, +6,467
19. Iannone, Aprilia, +7,406
20. Crutchlow, Honda, +7,731
21. Bagnaia, Ducati, +11,701

Ergebnisse Q2:

1. Márquez, 1:23,027 min
2. Quartararo, + 0,434 sec
3. Dovizioso, + 0,488
4. Viñales, + 0,496
5. Bagnaia, + 0,625
6. Nakagami, + 0,642
7. Rins, + 0,654
8. Miller, + 0,661
9. Crutchlow, + 0,727
10. Rossi, + 0,790
11. Pol Espargaró, + 0,839
12. Petrucci, + 0,937

Ergebnisse Q1:

1. Crutchlow, 1:23,829 min
2. Bagnaia, + 0,099 sec
3. Oliveira, + 0,301
4. Morbidelli, + 0,441
5. Rabat, + 0,560
6. Zarco, + 0,563
7. Abraham, + 0,594
8. Iannone, + 0,697
9. Aleix Espargaró, + 0,920
10. Syahrin, + 0,930
11. Bradl, + 1,191

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Red Bull Ring - Vanessa Guerra unterwegs mit Dani Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Isle of Man Tourist Trophy 2019

Sa. 17.08., 23:10, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 18.08., 00:05, SPORT1+


Rallye

So. 18.08., 00:05, Eurosport


ADAC MX Masters - Gaildorf, Deutschland

So. 18.08., 00:10, Motorvision TV


Formula Drift Championship

So. 18.08., 00:25, Motorvision TV


Liqui-Molly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2019

So. 18.08., 01:45, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 18.08., 01:55, SPORT1+


Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

So. 18.08., 02:00, SPORT1+


car port

So. 18.08., 02:15, Hamburg 1


NDR Talk Show

So. 18.08., 02:40, NDR Fernsehen


Zum TV Programm
54