MotoGP

Offiziell: Zarco und KTM gehen 2020 getrennte Wege

Von - 12.08.2019 08:46

Was SPEEDWEEK.com schon am Sonntag exklusiv berichtete, wurde nun offiziell bestätigt: Die Zusammenarbeit zwischen Red Bull KTM und Johann Zarco wird am Ende der MotoGP-Saison 2019 frühzeitig beendet.

«Johann hat mich in Spielberg gefragt, ob wir den Vertrag einvernehmlich auflösen können», erklärte KTM-Firmenchef Stefan Pierer im Exklusiv-Interview mit SPEEDWEEK.com am gestrigen Sonntag. Nun wurde es von KTM offiziell bestätigt: Johann Zarco und Red Bull KTM werden den Zweijahresvetrag im gegenseitigen Einvernehmen am Ende der Saison 2019 frühzeitig auflösen.

Der zweifache Moto2-Weltmeister habe seit Ende 2018 versucht, seinen Fahrstil an die RC16 anzupassen, genauso wie Red Bull KTM unermüdlich daran gearbeitet habe, den Wünschen des Neuzuganges entgegenzukommen, hieß es in der knappen Presseaussendung.

Während Pol Espargaró aber trotz des Ausfalls beim Heimrennen auf dem Red Bull Ring mit 61 Punkten auf WM-Rang 11 liegt, sammelte der 29-jährige Franzose in den ersten elf Rennen als KTM-Werksfahrer nur 22 WM-Punkte. Als 17. der WM-Tabelle liegt Zarco damit abgeschlagen zurück.

Beide Parteien versicherten aber, in den verbleibenden acht Grand Prix der laufenden Saison ihr Bestes zu geben.

WM-Stand nach 11 von 19 Rennen: 1. Marquez, 230 Punkte. 2. Dovizioso 172. 3. Petrucci 136. 4. Rins 124. 5. Rossi 103. 6. Vinales 102. 7. Quartararo 92. 8. Miller 86. 9. Crutchlow 78. 10. Nakagami 62. 11. Pol Espargaro 61. 12. Morbidelli 58. 13. Mir 39. 14. Aleix Espargaro 33. 15. Oliveira 26. 16. Bagnaia 24. 17. Zarco 22. 18. Iannone 21. 19. Lorenzo 19. 20. Bradl 16. 21. Rabat 14. 22. Pirro 9. 23. Abraham 4. 24. Guintoli 3. 25. Syahrin 3.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Johann Zarco wird 2020 nicht mehr auf der RC16 sitzen © Gold & Goose Johann Zarco wird 2020 nicht mehr auf der RC16 sitzen Bei der KTM-Teampräsentation 2019 waren die Hoffnungen noch groß: Pol Espargaró, Johann Zarco, Hafizh Syahrin und Miguel Oliveira (v.l.n.r.) © Schiel Bei der KTM-Teampräsentation 2019 waren die Hoffnungen noch groß: Pol Espargaró, Johann Zarco, Hafizh Syahrin und Miguel Oliveira (v.l.n.r.)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Red Bull Ring - Vanessa Guerra unterwegs mit Dani Pedrosa

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 21.08., 20:00, Eurosport 2


SPORT1 News

Mi. 21.08., 20:15, SPORT1+


Formel 1

Mi. 21.08., 20:15, ORF Sport+


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 21.08., 20:30, Eurosport 2


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mi. 21.08., 21:00, Motorvision TV


Formula Drift Championship

Mi. 21.08., 21:25, Motorvision TV


Formula Drift Championship

Mi. 21.08., 21:30, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 21.08., 21:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.08., 22:15, SPORT1+


Formel 1

Do. 22.08., 00:15, ORF Sport+


Zum TV Programm
51