MotoGP

ServusTV: Valentino Rossi und Yamaha in Misano stark?

Von - 12.09.2019 15:08

Für Stefan Bradl ist Marc Márquez (Honda) der Favorit in Misano. «In seinem Wohnzimmer habe ich aber auch Valentino Rossi auf dem Zettel.» ServusTV überträgt die MotoGP-WM am Samstag und Sonntag live.

Im Schatten des Felskamms von San Marino wird Marc Márquez nichts unversucht lassen, nach zwei auf den letzten Rennmetern verlorenen Zweikämpfen wieder als Erster über die Ziellinie zu rasen. Für ServusTV-Experte Stefan Bradl besteht kein Zweifel an der Favoritenrolle des Weltmeisters. Aber: «In seinem eigenen Wohnzimmer habe ich auch Valentino Rossi ein bisschen auf dem Zettel.»

Vor der Haustür des «Doktors»

Am «Misano World Circuit Marco Simoncelli» herrscht Alarmstufe Gelb, wenn Valentino Rossi die nur acht Kilometer von seinem Heimatort Tavullia entfernte Anlage in ein italienisches Casino verwandelt, wie es Bradl ausdrückt. Und dessen Chancen stehen auf der langsamen, kurvenreichen Strecke mit den harten Bremspunkten gar nicht schlecht: «Dass hier weniger Motorleistung gefragt ist, kommt Yamaha entgegen. Bei den Tests Ende August war man flott unterwegs und das Bike hat hier immer gut funktioniert», erinnerte der Deutsche.

Starke Konkurrenz in den Yamaha-Reihen

Mit dem zuletzt topmotivierten Shootingstar Fabio Quartararo (Petronas Yamaha) und Werksteam-Kollege Maverick Viñales blühe dem Doktor allerdings harte Konkurrenz im eigenen Haus. Bradl rechnet auch mit einem starken Álex Rins (Suzuki): «Er hat mit dem Sieg in Silverstone bewiesen, dass er nah dran ist. Und Suzuki verfolgt ein ähnliches Konzept wie Yamaha, die ihrerseits aber über mehr Erfahrung und Ressourcen verfügt.»

Imposante Márquez-Bilanz

Auch Vorjahressieger Andrea Dovizioso (Ducati) dürfte ein Wörtchen mitreden, glaubt der ServusTV-Experte. Dennoch gilt es für das gesamte MotoGP-Feld erst einmal, Márquez zu schlagen – selbst wenn Misano nicht unbedingt als Honda-Strecke bekannt ist. «Die Ergebnisse von Spielberg und Silverstone sind Ansporn genug, es diesmal besser zu machen», so Bradl. Die Bilanz spreche ohnehin für den Weltmeister, der zweimal an der adriatischen Riviera gewinnen konnte. «Bis auf den Ausfall in Texas war Márquez in jedem Rennen in den Top-2», ergänzte der Honda-Testfahrer.

Danilo Petrucci im Exklusiv-Interview

Rund um die Rennaction gibt es ein One-on-One mit Ducati-Werkspilot Danilo Petrucci, einen Tech-Talk zu den Misano-Tests sowie einen Lokalaugenschein in der Rossi-Heimat Tavullia. In der Moto2-Klasse wird neben dem dramatischen WM-Kampf auch der Skandal um Romano Fenati thematisiert, der sich vor einem Jahr beim Grand Prix von San Marino ereignete. Weiters analysiert ServusTV, ob und wie es mit den deutschen Fahrern in der kommenden Saison weitergeht. Und die Moto3-Klasse steht ganz im Zeichen von WM-Leader Lorenzo Dalla Porta.

Der «Gran Premio Octo di San Marino e della Riviera di Rimini» bei ServusTV:

Samstag, 14. September:
12:25 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
12:35 Uhr: Qualifying Moto3 LIVE
13:30 Uhr: 4. freies Training MotoGP LIVE
14:10 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
15:05 Uhr: Qualifying Moto2 LIVE

Sonntag, 15. September:
10:20 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
11:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
12:20 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
14:00 Uhr: Rennen MotoGP LIVE

Weitere Informationen unter servusmotogp.com.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Trifft Marc Márquez im Parc Fermé von Misano auf Valentino Rossi? © Gold & Goose Trifft Marc Márquez im Parc Fermé von Misano auf Valentino Rossi?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Misano - Hinter den Kulissen mit Vanessa Guerra

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

Isle of Man Tourist Trophy 2019

Sa. 21.09., 21:25, Motorvision TV


GO! Spezial

Sa. 21.09., 22:20, ATV


car port

Sa. 21.09., 22:45, Hamburg 1


Das aktuelle Sportstudio

Sa. 21.09., 23:00, ZDF


Formel 1: Großer Preis von Singapur

So. 22.09., 00:00, Sky Sport 2


SPORT1 News

So. 22.09., 00:00, SPORT1+


car port

So. 22.09., 00:15, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

So. 22.09., 03:10, Motorvision TV


Formel 1 Großer Preis von Singapur 2019

So. 22.09., 03:50, ORF 1


ADAC Zurich 24h-Rennen Nürburgring 2019

So. 22.09., 03:55, Motorvision TV


Zum TV Programm