MotoGP

Cal Crutchlow (12.): Was ihn in Buriram einbremste

Von - 06.10.2019 17:31

LCR-Honda-Pilot Cal Crutchlow blieb Rang 12 in Buriram nichts anderes übrig, als seinem Markenkollegen Marc Márquez zum MotoGP-Titel zu gratulieren und den Fokus auf Motegi zu legen.

Es war nicht das Wochenende des Cal Crutchlow: Auf Rang 13 am Freitag und Startplatz 13 nach dem Aus im Q1 am Samstag folgte ein magerer zwölfter Platz im Rennen von Buriram, in dem der LCR-Honda-Pilot auch noch Probleme mit seiner Vorderradbremse bekam.

«Das war kein großartiges Ergebnis, aber angesichts der ersten fünf Runden war es sehr schwierig. Ich hatte zu Beginn des Rennens ein Problem mit der Bremse und konnte das Motorrad nicht stoppen, also musste ich herausfinden, wie ich das Bike mit diesem Problem an der Vorderbremse steuern konnte», klagte der 33-jährige Brite, der zwischenzeitlich sogar aus den Punkterängen gefallen war.

«Als ich dann allein war und besser fahren konnte, habe ich wieder einige Fahrer eingeholt», ergänzte der Honda-Pilot. «Ich habe in den ersten Runden des Rennens viel Zeit verloren, aber dann ist es mir gelungen, mein Rennen zu fahren und einige wenige Punkte einzusammeln, an diesem schwierigen Rennwochenende.»

«Wir wissen, dass wir uns als Team für Japan verbessern müssen, das gilt auch für mich selbst», grübelte Crutchlow, der in der laufenden Saison zweimal auf dem Podest stand. «Wir müssen auch Marc Márquez und Honda zum WM-Titel gratulieren – und jetzt freuen wir uns auf Japan», blickte der Neunte der WM-Wertung auf die nächste Aufgabe am 20. Oktober voraus.

MotoGP-Ergebnis, Buriram:

1. Márquez. 2. Quartararo. 3. Viñales. 4. Dovizioso. 5. Rins. 6. Morbidelli. 7. Mir. 8. Rossi. 9. Petrucci. 10. Nakagami. 11. Bagnaia. 12. Crutchlow. 13. Pol Espargaró. 14. Miller. 15. Iannone. 16. Oliveira. 17. Rabat. 18. Lorenzo. 19. Abraham. 20. Syahrin.

MotoGP-WM-Stand nach 15 von 19 Rennen: 1. Marc Márquez 325 Punkte. 2. Dovizioso 215. 3. Rins 167. 4. Viñales 163. 5. Petrucci 162. 6. Rossi 145. 7. Quartararo 143. 8. Miller 119. 9. Crutchlow 102. 10. Morbidelli 90. 11. Pol Espargaró 80. 12. Nakagami 74. 13. Mir 58. 14. Aleix Espargaró 46. 15. Bagnaia 34. 16. Iannone 33. 17. Oliveira 29. 18. Zarco 27. 19. Lorenzo 23. 20. Rabat 18. 21. Bradl 16. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 7. 25. Abraham 5.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Cal Crutchlow vor Miguel Oliveira und Andrea Iannone © Gold & Goose Cal Crutchlow vor Miguel Oliveira und Andrea Iannone
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 15.10., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 15.10., 10:35, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 10:40, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 15.10., 11:05, SPORT1+
Motorsport - DTM
Di. 15.10., 12:15, Spiegel Geschichte
Car Legends
Di. 15.10., 13:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 14:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Japan
Di. 15.10., 14:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Japan
Di. 15.10., 14:10, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Di. 15.10., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Japan
zum TV-Programm