MotoGP

Extra MotoGP-Session: Reifentest auf Phillip Island

Von - 08.10.2019 15:04

MotoGP-Reifenlieferant Michelin bringt einen neu konstruierten Slick-Hinterreifen zum Australien-GP, der 2020 eingeführt werden soll – wenn eine 20-minütige «Tyre Test Session» auf Phillip Island erfolgreich verläuft.

Nach dem Thailand-GP in Buriram gibt es für die Motorrad-WM nur einen freien Sonntag, ehe es Schlag auf Schlag weiter geht: Mit Motegi (20. Oktober), Phillip Island (27. Oktober) und Sepang (3. November) stehen gleich drei Grand Prix in Folge an.

Beim «Pramac Generac Australian Motorcycle Grand Prix» gibt es zudem noch eine Extra-Session: Am Freitag, 25. Oktober wurde nach dem FP2 der MotoGP-Klasse von 15.55 bis 16.15 Uhr Ortszeit (6.55 bis 7.15 Uhr MEZ) eine 20-minütige «Tyre Test Session» in das Programm aufgenommen.

Für die kombinierte Zeitenliste werden die in dieser Session erzielten Zeiten keine Bedeutung haben. Vielmehr geht es darum, dem Reifenlieferanten Michelin die Möglichkeit zu bieten, den neuen Slick-Hinterreifen auf einer für die Reifen besonders anspruchsvollen Strecke wie dem 4,4 km langen Phillip Island Circuit mit seinen sieben Links- und fünf Rechtskurven einem weiteren Test zu unterziehen. Dieser neu konstruierte Michelin-Reifen, der schon bei den Testfahrten in Barcelona, Brünn und Misano erprobt wurde, soll die Performance auf allen Strecken verbessern.

Für die Test-Session in Australien bekommen die Fahrer jeweils einen asymmetrischen Hinterreifen mit einer härteren linken Flanke zur Verfügung gestellt. Zur Auswahl steht die weiche und mittlere Mischung. Gleichzeitig dürfen sie einen zusätzlichen Vorderreifen (in den üblichen Mischungen Soft, Medium und Hard) einsetzen. Mit dem neuen Slick-Reifen soll jeder MotoGP-Fahrer in den 20 Minuten mindestens elf Runden drehen.

Voraussetzung für die Reifentest-Session sind trockene Bedingungen. Die Race Direction kann den Zeitplan bei Bedarf noch anpassen. Fällt der Test in Australien positiv aus, soll der neue Slick-Reifen für die MotoGP-Saison 2020 eingeführt werden.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Valentino Rossi auf Phillip Island © Gold & Goose Valentino Rossi auf Phillip Island
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 15.10., 19:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 19:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 15.10., 19:35, Eurosport
Rallye
Di. 15.10., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 15.10., 21:15, Motorvision TV
Racing Files
Di. 15.10., 21:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Japan
Di. 15.10., 21:45, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 15.10., 22:00, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 22:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Japan
Di. 15.10., 22:55, SPORT1+
SPORT1 News
zum TV-Programm