MotoGP

Saisonbilanz: Spanier als Nation des Jahres

Von - 26.12.2012 14:32

Spanien gewann in dieser Saison 33 von 54 WM-Rennen. Marc Márquez trug gleich neun Siege davon.

Schon 1989 dominierten die Spanier im GP-Sport. Damals errangen sie mit Manuel Herreros, Alex Crivillé und Sito Pons die WM-Titel in den drei kleinen Klassen – 80, 125 und 250 ccm.

2010 war es ähnlich: Marc Márquez (125 ccm), Toni Elias (Moto2) und Jorge Lorenzo (MotoGP) räumten alle drei Titel für Spanien ab.

Auch in der abgelaufenen Saison etablierte sich Spanien die Nation des Jahres, trotz hoher Arbeitslosenrate, Immobilienkrise und EU-Rettungsschirm gedeihen die motorsportlichen Erfolge wie in den besten Tagen.

Fazit der Saison 2012: Zwei Titelgewinne durch Marc Márquez (Moto2) und Jorge Lorenzo (MotoGP), insgesamt 33 GP-Siege (bei total 52 Rennen) in allen drei Klassen. Viñales (5), Salom (2), Márquez (9), Pol Espargaró (4), Pedrosa (7) und Lorenzo (6).

Dafür kriselt es in Italien: Seit Rossis WM-Sieg 2009 auf Yamaha trugen die Italiener keinen Titel davon. Und der grosse Valentino hat seit Sepang im Oktober 2010 keinen GP-Sieg mehr errungen. Selbst in der kleinsten Klasse (Moto3) hat Italien nur einen GP-Sieg gefeiert – Romano Fenati in Jerez 2012.
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 - Die Red Bull KTM Factory Racing Team Präsentation Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vier Tage Wintertest in Barcelona: Vorteil Ferrari

​2018 übte sich die Formel 1 beim Barcelona-Test in der Entdeckung der Langsamkeit – Kälte, Schnee, nasse Bahn, griesgrämige Gesichter. 2019 kann frei gefahren werden, und wir sind ein wenig schlauer.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Fr. 22.02., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 22.02., 21:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 21:35, SPORT1+


Jochen Rindt - Der erste Popstar der Formel

Fr. 22.02., 21:45, ORF 3


Rennlegenden - Taktiker

Fr. 22.02., 22:35, ORF 3


Rennlegenden - Alleskönner

Fr. 22.02., 23:20, ORF 3


car port

Fr. 22.02., 23:45, Hamburg 1


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 00:05, Sky Discovery Channel


car port

Sa. 23.02., 00:45, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Sa. 23.02., 01:30, SPORT1+


Zum TV Programm
43