MotoGP

Christian Sarron: Besuch bei Lorenzo, TV-Arbeit

Von - 17.05.2013 23:21

Ex-Weltmeister Christian Sarron half in Le Mans als Co-Kommentator bei Eurosport aus. Er nahm etwas Nachhilfe bei SPEEDWEEK.com.

Plötzlich stand am Freitag in Le Mans ein alter Bekannter in der Box des Yamaha-Werksteams und unterhielt sich mit Weltmeister Jorge Lorenzo: Es handelte sich um Christian Sarron, den 250-ccm-Weltmeister (auf Yamaha) im Jahr 1984.
 


Die Haare sind ein bisschen schütterer geworden, aber er ist schlank wie eh und je, und auch seine tadellosen Deutschkenntnisse haben nicht gelitten. Christian Sarron, in seiner ganzen Karriere (250 und 500 ccm) nur auf Yamaha unterwegs, empfing den SPEEDWEEK.com-Reporter mit der akzentfreien Frage: «Guten Tag, wie geht es?»

Dann erzählte der siebenfache GP-Sieger, der auch in der 500er-WM seinen Mann stellte (er landete in den Jahren 1986, 1988 und 1989 auf den Gesamträngen 6, 4 und 3), dass er sich im November links einer Knieoperation unterziehen müsse, dass er im Winter viel Skilanglauf betreibt und im Sommer viel Rad fährt.

Und was trieb den Ex-Weltmeister nach Le Mans? «Ich bin als Co-Kommentator für Eurosport Frankreich hier, aber nur für die Klassen Moto2 und Moto3», erzählte Christian Sarron, verhehlte seine Ahnungslosigkeit nicht – und und liess sich dann von SPEEDWEEK.com im Schnellsiedeverfahren etwas Basiswissen für die Moto3-Klasse vermitteln...
The standard Red Bull Channels Player.
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Christian Sarrin (re.) mit Jorge Lorenzo © Gold & Goose Christian Sarrin (re.) mit Jorge Lorenzo
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Barcelona - Blick zurück mit Márquez, Rossi und Lorenzo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Mo. 17.06., 15:45, Eurosport 2


High Octane

Mo. 17.06., 15:55, Motorvision TV


Formel 1

Mo. 17.06., 16:00, ORF Sport+


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 17:00, Eurosport 2


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Mo. 17.06., 17:00, SPORT1+


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

Mo. 17.06., 17:25, SPORT1+


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 17:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 18:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 18:30, Eurosport 2


Super Cars

Mo. 17.06., 18:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
90