Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek

MotoGP

Aleix Espargaró: Kann er den Ducati wieder einheizen?

Von - 13.08.2013-12:28

Claiming-Rule-Pilot Aleix Espargaró (Aprilia) war bei den letzten fünf Rennen viermal Achter. Er liegt in der WM an zehnter Stelle und will sich weiter steigern.

Nach einer schwer verdienten Sommerpause ist das Power-Electronics-Team von Jorge «Aspar» Martinez mit den Aprilia-ART-MotoGP-Piloten Aleix Espargaró und Randy de Puniet zum Indy-GP nach Amerika aufgebrochen. Auf dem Indianapolis Motor Speedway beginnt am Freitag die zweite Saisonhälfte – noch neun Rennen sind zu fahren.

Espargaró und de Puniet haben nach dem Laguna-Seca-GP in Amerika ein paar Tage Urlaub gemacht und danach das «Texas Tornado Boot Camp» von Colin Edwards in Texas besucht. Dort haben sie vor allem das Dirt-Track-Fahren geübt.

Aleix Espargaró will in der zweiten Saisonhälfte seine Dominanz in der Claiming-Rule-Wertung bestätigen, er hat bereits 52 Punkte angesammelt und liegt in der CR-Wertung klar in Führung.

«Die erste Saisonhälfte ist für uns aussergewöhnlich gut verlaufen», sagt Aleix Espargaró. «Das Fahren mit dieser V4-Aprilia hat viel Spass gemacht. Die Ergebnisse sind besser ausgefallen als erwartet.»

Der Spanier erzählt, er habe sich nach dem Laguna-GP zuerst einmal zwei Wochen lang erholt. «Dann bin ich wieder ins Fitness Centre gegangen, um mich für Indianapolis vorzubereiten. Wir haben bisher Leistungen auf einem recht hohen Niveau gebracht. Aber das Team und ich, wir werden weiter emsig schuften, um das Maximum aus dem Material herauszuholen. Wir wollen uns weiter verbessern.»

«Letztes Jahr ist mir in Indy ein gutes Rennen gelungen», ergänzte Espargaró. «Das ist eine Strecke mit vielen Überraschungen, mit unterschiedlichen Asphaltbelägen und einigen sehr rutschigen Abschnitten. Trotzdem ist das eine nette Piste, ich fahre gerne dort.»

Aleix liegt in der WM an zehnter Position – vor Smith, Pirro, Iannone, barbera und de Puniet. Der Spanier hat für den Rest der Saison ein Ziel, über das er nicht laut redet: Er will wie in Assen, auf dem Sachsenring und in Laguna Seca dem Ducati-Werksteam mit Hayden und Dovizioso ordentlich einheizen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Moto2-Pilot Pol Espargaró (li.) mit seinem älteren Bruder Aleix © Gold & Goose Moto2-Pilot Pol Espargaró (li.) mit seinem älteren Bruder Aleix
select
 

video

MotoGP

Marc Marquez in London: Ein Auftritt der besonderen Art

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

tv programm

Super 1 British Karting Championships

Di. 02.09., 09:35, Motors TV


Urban Outlaw

Di. 02.09., 09:45, Motorvision TV


FIM Moto GP 2014

Di. 02.09., 10:35, ORF Sport+


Motors TV Raceday

Di. 02.09., 10:55, Motors TV


Best of Crash

Di. 02.09., 13:00, Motors TV


V8 Supercars Highlights

Di. 02.09., 13:05, Motors TV


Red Bull X-Fighters

Di. 02.09., 13:15, Motorvision TV


Super 1 British Karting Championships

Di. 02.09., 15:40, Motors TV


Nascar Nationwide Series Highlights

Di. 02.09., 16:55, Motors TV


Usf 2000 & Pro Mazda

Di. 02.09., 18:40, Motors TV


Zum TV Programm
Google Anzeige
328,135