Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek

MotoGP

Ducati-Rennchef Gobmeier: «Theoretisch alles möglich»

Von - 24.09.2013-09:54

Ducati-Rennchef Bernhard Gobmeier muss das Werksteam auf Vordermann bringen und sich gleichzeitig über das Pramac-Kundenteam Gedanken machen.

Ducati kommt in der MotoGP-Weltmeisterschaft mit Andrea Dovizioso und Nicky Hayden nicht richtig voran. Die Roten stehen in Italien inzwischen deutlich in der Kritik. Wir haben uns mit Bernhard Gobmeier unterhalten, dem General Manager von Ducati Corse.

In Italien wurde kürzlich gemeldet, Ducati werde 2014 mit drei Werkspiloten antreten und Pramac nur ein 2013-Claiming-Rule-Bike mit Einheits-ECU und 24 Litern überlassen.

Das habe ich noch nie gehört.

Es bleibt also bei den zwei Werksfahrern und zwei Prototypen bei Pramac? Oder könnte dort ein CR-Bike zum Einsatz kommen? Oder bei Iodaracing?

Ja, es gibt Überlegungen, ob man so ein Claiming-Rule-Motorrad machen soll. Letztendlich müssen wir uns auch mit dem Thema Einheits-ECU beschäftigen, also Hardware und Software. Wir schauen uns das an. Im Werksteam verwenden wir 2104 ganz sicher nur die Einheits-Hardware von Magneti Marelli. Wir haben dann 20 Liter Kraftstoff im Rennen.
Es ist unsere technische Pflicht, so ein Konzept zu prüfen. Yamaha macht es ja bei Forward auch und Honda bei den Production-Racern.
Ob dann tatsächlich so ein Motorrad auf der Rennstrecke antreten wird, ist wieder eine andere Frage. Wir bereiten so etwas vor. Bisher gibt es nur Überlegungen.
Priorität hat, dass unsere Werksmotorräder konkurrenzfähiger werden.
Wir müssen beim Werksteam jetzt auf die neue AGO-Hardware von Magneti Marelli umstellen. Das ist der erste Schritt. Wenn wir das erledigt haben, schauen wir uns die Einheits-ECU an.

Das Team Marc VDS Racimg ist bei euch schon im Juni beim Mugello-GP vorstellig geworden. War damals schon von so einer CR-Ducati die Rede? Oder wollte Marc VDS 2014 für Scott Redding einen der zwei Prototypen von Pramac betreiben?

Es gab eine Zeit, da hat jedes Team mit uns geredet. Da hat jeder mit jedem über jedes erdenkliche Szenario gesprochen.

Pramac-Team erhält nächstes Jahr wieder Motorräder für zwei Fahrer?

Ja.

Und eines davon könnte ein Claiming-Rule-Bike mit Einheits-ECU und 24 Liter sein?

Theoretisch ist alles möglich. Aber momentan wäre unser Leben leichter, wenn beide Teams identische Motorräder einsetzen würden.
Aber wir schauen uns diese CRT-Geschichte an. Wer weiss, wie sich da in Zukunft das Reglement noch ändert.

Bei Pramac wurde jetzt Yonny Hernandez für die letzten fünf Rennen engagiert. Ducati hat für 2014 einen Vertrag mit Ben Spies. Kann man den loswerden nach dieser jämmerlichen Saison?

Ich habe in diesem Jahr noch nicht viel gesehen von Ben.

Mit Nicky Hayden scheint euch ein weiterer Amerikaner abhanden zu kommen. Er geht zu Martinez-Aprilia und lehnt euer Superbike-WM-Angebot ab, wie es aussieht.

Nicky hat unsere Panigale in Mugello getestet. Das Superbike hat ihn gereizt. Er ist bei dieser Testrunde gut zurechtgekommen und hat ein gutes Gefühl gehabt. Und er war richtig schnell, wenn man berücksichtigt, dass er vorher noch nie auf diesem Ding gehockt ist.

Aber er sieht wohl mit dem 1200er-Twin gegen die vielen Vierzylinder von Aprilia und den Japanern keine Chance. Jetzt denkt sogar KTM über einen Vierzylinder für die Superbike-WM nach.

Ja, das habe ich gelesen.
Die werden sich auf etwas vorbereiten. Eines ist klar: Mit einem Zweizylinder brauchst eigentlich nicht antreten.
Vielleicht bereitet sich KTM auch auf ein zukünftiges MotoGP-Engagement vor. Das könnte ich mir vorstellen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
MotoGP-Projektleiter Paolo Ciabatti und Ducati-Rennchef Bernhard Gobmeier © Gold & Goose MotoGP-Projektleiter Paolo Ciabatti und Ducati-Rennchef Bernhard Gobmeier
select
 

video

MotoGP

Marc Marquez in London: Ein Auftritt der besonderen Art

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

tv programm

Red Bull Speedgang

Di. 02.09., 05:40, Motorvision TV


Drift Style

Di. 02.09., 06:25, Motorvision TV


Drift Style

Di. 02.09., 06:50, Motorvision TV


British Rally Championship

Di. 02.09., 07:00, Motors TV


Sol Rally Barbados

Di. 02.09., 07:00, Motors TV


Fia World Rally Championship Highlights

Di. 02.09., 07:25, Motors TV


Top Speed

Di. 02.09., 08:20, Motors TV


Best of Crash

Di. 02.09., 08:45, Motors TV


King of Europe Drift Series

Di. 02.09., 08:45, Motors TV


British Drift Championship

Di. 02.09., 09:10, Motors TV


Zum TV Programm
Google Anzeige
343,7624