MotoGP

Dani Pedrosa: Unterarm und Niederlagen schmerzen

Von - 03.06.2014 15:28

Unterarm-Operation am 6. Mai, dann nur Fünfter in le Mans und Vierter in Mugello, WM-Rang 2 an Rossi verloren: Dani Pedrosa hat schon bessere Zeiten erlebt.

Repsol-Honda-Werkspilot Dani Pedrosa hat sich am Montag Monday in der Clinica Universitario Quirón Dexeus in Barcelona untersuchen lassen.

Pedrosa hat sich am Dienstag nach dem Jerez-GP bei Dr. Mir einer Operation am rechten Unterarm unterzogen, wie schon vor zwölf Jahren. Der Eingriff sollte das «arm pump»-Problem lösen. Das sind Krämpfe und Taubheitsgefühle, die durch eine Überbeanspruchung herbei geführt werden, eine Rennfahrerkrankkeit namens «compartement syndrome».

Dr. Xavier Mir nahm eine Faszienspaltung vor, die Symptome im rechten Untarm plagten aber Pedrosa auch in Le Mans und Mugello, er kam zweimal nicht aufs Podest und verlor den zweiten WM-Rang an Valentino Rossi.

Nach Medical Check bei Dr. Mir am gestrigen Montag wurde Pedrosa empfohlen, er solle dem operierten Arm etwas Ruhe gönnen und sich einer speziellen Therapie unterziehen, um beim wichtigen Heimrennen auf dem Circuit de Catalunya (13. bis 15. Juni) wieder in Bestform zu sein.

Pedrosas rechter Unterarm ist immer noch geschwollen, die Operation fand am 6. Mai statt. Dr. Mir führt diese Symptome auf mangelnde Ruhepausen zurück.

«Wir müssen jede Stunde des Tages auf bestmögliche Weise nützen», stellte Pedrosa fest. «Es war schmerzhaft in Mugello. Das Rennen hat sich sehr lang angefühlt, weil diese Piste mit den vielen Richtungswechseln sehr anspruchsvoll ist. Platz 4 war also kein übles Resultat. Ich möchte in Barcelona wieder zu 100 Prozent fit sein und würde dort gerne in das Duell Márquez gegen Lorenzo eingreifen. In Montmeló werden wir angreifen!»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Honda - Marc Márquez und Dani Pedrosa unterwegs in Barcelona

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motorsport

So. 17.06., 23:30, Eurosport


Monster Jam Championship Series

So. 17.06., 23:40, Motorvision TV


Motorsport - FIA WEC

Mo. 18.06., 00:10, SPORT1+


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Mo. 18.06., 00:55, SPORT1+


Mobil 1 The Grid

Mo. 18.06., 01:00, Motors TV


Best of Havoc!

Mo. 18.06., 01:30, Motors TV


FIA World Rallycross Championship

Mo. 18.06., 02:00, ORF Sport+


TCR Europe

Mo. 18.06., 02:30, Motors TV


FIM Ice Speedway of Nations

Mo. 18.06., 03:30, Motors TV


Motocross

Mo. 18.06., 04:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
57