MotoGP

Exklusiv: So sieht der MotoGP-Kalender 2015 aus

Von - 26.09.2014 10:10

Auch 2015 werden 18 GP-Veranstaltungen durchgeführt. An den Schauplätzen ändert sich gegenüber 2014 wenig geändert. Aber es wird zwischen Texas und Argentinien keine Pause mehr geben.

Entweder noch heute oder in den nächsten Tagen wird vom Motorradweltverband FIM der von der Dorna erstellte MotoGP-Kalender für das nächste Jahr veröffentlicht.

Er beinhaltet keine grossen Überraschungen, wenn man davon absieht, dass der Brasilien-GP auch nächstes Jahr nicht stattfinden wird. Die Dorna hatte mit den Betreibern des Circuito Ayron Senna in Goiania verhandelt.

Die neue Piste in Chile wird 2016 erstmals Bestandteil des GP-Kalenders sein. Die Superbike-WM wird dort bereits 2015 auftreten.

Die Saison wird am 29. März auf dem Losail Circuit in Doha/Katar beginnen. An diesen Tag kommt es zu einer Terminüberschneidung mit dem Formel-1-GP in Malaysia, aber wegen des Zeitunterschieds zu unterschiedlichen Tageszeiten. Ausserdem wird Katar auch 2015 als Nachtrennen gestartet.

Zu Verschiebungen könnte es allenfalls – wie üblich – noch bei den drei Übersee-Rennen im Oktober kommen.

Eine Änderung: Der britische WM-Lauf wandert nach Donington zurück.

Der GP-Kalender 2015

29. März: Doha/Q
12. April: Austin/USA
19. April: Las Termas/RA
3. Mai: Jerez/E
17. Mai. Le Mans/F
31. Mai: Mugello/I
14. Juni: Barcelona/E
27. Juni: Assen/NL
12. Juli: Sachsenring/D
9. August: Indianapolis/USA
16. August: Brünn/CZ
30. August: Donington/GB
13. September: Misano/I
27. September: Aragón/E
11. Oktober: Motegi/J
18. Oktober: Phillip Island/AUS
25. Oktober: Sepang/MAL
8. November: Valencia/E

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der Saisonauftakt in Katar ist für 29. März 2015 geplant © Weisse Der Saisonauftakt in Katar ist für 29. März 2015 geplant
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

So. 13.10., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 13.10., 22:10, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
So. 13.10., 22:20, SPORT1+
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
So. 13.10., 22:45, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
So. 13.10., 23:00, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
So. 13.10., 23:10, SPORT1+
Motorsport - DTM
So. 13.10., 23:35, SPORT1+
SPORT1 News
So. 13.10., 23:35, Eurosport
Superbike
So. 13.10., 23:45, Motorvision TV
Formula Drift Championship
So. 13.10., 23:50, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
zum TV-Programm