MotoGP

Andrea Iannone: «Ein großer Tag für Ducati»

Von - 16.02.2015 16:03

Am heutigen Montag wurde in Borgo Panigale feierlich die sehnlich erwartete Ducati GP15 enthüllt. Andrea Iannone schwärmt bereits von seiner neuen Maschine.

«Das ist ein großer Tag für Ducati. Ich finde die GP15 wunderschön», schwärmte Werksteam-Neuzugang Andrea Iannone im Rahmen der Ducati-Teampräsentation im «Ducati Auditorium» in Borgo Panigale.

31 MotoGP-Siege (davon holte Casey Stoner 23!), 55 weitere Podestplätze und ein WM-Titel – das ist die beachtliche Ausbeute von Ducati Corse in der MotoGP-Weltmeisterschaft seit 2003. Doch die glorreichen Zeiten liegen weit zurück: Seit Oktober 2010 (Casey Stoner auf Phillip Island) hat Ducati keinen MotoGP-Sieg errungen.

Das soll sich 2015 ändern. Rennchef Gigi Dall’Igna gab zumindest einen Sieg in der kommenden Saison als Ziel vor. Iannone schwärmte weiter: «Ich liebe diese Maschine und ich kann es kaum erwarten, sie beim zweiten Sepang-Test endlich zu fahren.»

Beim ersten Sepang-Test mit der GP14.3 glänzte Iannone bereits. Als Dritter lag er 0,521 sec hinter dem überragenden Marc Márquez. «Obwohl ich schon im letzten Jahr die volle Unterstützung des Werkes bei Pramac genoss, ist es in diesem Jahr doch etwas anderes. Meine Mannschaft ist noch größer, es fragen mehr Leute nach meiner Meinung. Die Saison 2015 wird aber hart, denn mein Teamkollege Andrea ist sehr stark in den Rennen», weiß der 25-Jährige.

Das Video zur neuen Ducati GP15

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Andrea Iannone mit der GP15 © Ducati Andrea Iannone mit der GP15 2015 tritt Iannone erstmals für das Ducati-Werksteam an © Ducati 2015 tritt Iannone erstmals für das Ducati-Werksteam an
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Barcelona - Blick zurück mit Márquez, Rossi und Lorenzo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 20.06., 11:30, Eurosport 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

Do. 20.06., 11:30, SPORT1+


High Octane

Do. 20.06., 11:55, Motorvision TV


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Do. 20.06., 12:00, Eurosport 2


Motorsport

Do. 20.06., 12:00, Eurosport


Anixe Motor-Magazin

Do. 20.06., 12:10, Anixe HD


Classic

Do. 20.06., 13:15, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Do. 20.06., 13:25, Anixe HD


So wird's gemacht!

Do. 20.06., 13:25, Sky Discovery Channel


Top Speed Classic

Do. 20.06., 13:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
117