MotoGP

Aleix Espargaró: «Traktionskontrolle war Schlüssel»

Von - 09.03.2015 07:35

Suzuki machte in Sepang weitere Fortschritte. Aleix Espargaró erklärte, warum er so zuversichtlich für die Saison 2015 ist. «Wir wissen, dass unsere Rennpace gut ist.»

Das Suzuki-Werksteam wird unter dem Namen «Suzuki Ecstar» in die MotoGP-WM zurückkehren. Ecstar ist der Markenname von Suzukis hauseigenem Hochleistungs-Motoröl. Durch die Promotion in der MotoGP-WM soll nun der Export angekurbelt werden.

Für die MotoGP-Rückkehr verpflichteten die Japaner hochkarätige Fahrer. Aleix Espargaró und Rookie Maverick Viñales werden mit der neuen Suzuki GSX-RR an der MotoGP-WM 2015 teilnehmen, die am 29. März in Katar mit dem Nachtrennen unter Flutlicht beginnt.

Beim zweiten Sepang-Test erzielte Espargaró den zehnten Rang der Zeitenliste. Der Abstand zur Fabelzeit von Marc Márquez lag bei 1,1 sec. «Ich bin sehr zufrieden damit, wie wir uns verbessert haben. Es ist gut zu wissen, dass wir eine ordentliche Rennpace haben. Vor allem bei höheren Temperaturen konnten wir uns steigern», fasste der Spanier zusammen.

«Der Schlüssel waren die Veränderungen an der Traktionskontrolle, denn das Bike reagiert nun viel besser, vor allem bei viel Schräglage. Damit hatten wir zuvor Probleme, denn die Maschine bewegte sich stark. Wir haben große Fortschritte mit der Traktionskontrolle gemacht», erklärte der 25-Jährige.

Im Dezember hatte sich Espargaró eine Bänderverletzung im Knie zugezogen. Noch bereitet ihm diese Probleme. «Das Knie fühlt sich bereits besser an, aber die Maschine ist sehr schmal, daher muss ich mich stark an das Bike drücken. Dabei habe ich Schmerzen. Es braucht einfach noch Zeit, um völlig auszuheilen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Aleix Espargaró auf der Werks-Suzuki © Gold & Goose Aleix Espargaró auf der Werks-Suzuki Ist Suzuki in der Lage, den Rückstand zur Spitze zu verkleinern? Espargaró ist zuversichtlich © Gold & Goose Ist Suzuki in der Lage, den Rückstand zur Spitze zu verkleinern? Espargaró ist zuversichtlich
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Misano - Hinter den Kulissen mit Vanessa Guerra

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News Live

Mo. 23.09., 19:00, Sport1


Servus Sport aktuell

Mo. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 23.09., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 19:50, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 23.09., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 21:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 21:00, Sky Sport HD


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 23.09., 21:15, ServusTV Österreich


Rallye Weltmeisterschaft

Mo. 23.09., 22:05, ORF Sport+


SPORT1 News

Mo. 23.09., 22:25, SPORT1+


Zum TV Programm