MotoGP

Maverick Viñales: «Fühle mich mit MotoGP-Speed wohl»

Von - 09.03.2015 10:03

Maverick Viñales beeindruckte bereits bei den Sepang-Tests mit Speed und geringer Fehlerquote. Als MotoGP-Rookie schlägt sich der Moto2-WM-Dritte bisher tadellos.

Obwohl Suzuki-Werkspilot Maverick Vinales 2015 seine Rookie-Saison bestreitet, blieb er seinem Teamkollegen Aleix Espargaró beim Sepang-Test dicht auf den Fersen. Nur 0,4 sec trennten ihn von der Zeit seines erfahrenen Teamkollegen.

Der Moto3-Weltmeister von 2013 und Moto2-WM-Dritte von 2014 ist auf der neuen Suzuki GSX-RR bisher beeindruckend souverän. «Ich war ziemlich zufrieden, denn ich konnte meinen Rhythmus merklich verbessern. Trotzdem habe ich zu den neuen Reifen noch nicht volles Vertrauen. Um in der Moto2-Klasse eine schnelle Zeit zu fahren, muss man die Reifen etwa sechs Runden aufwärmen. Die Bridgestone-Reifen funktionieren ganz anders. Man muss die schnelle Zeit sofort fahren, sonst in man automatisch eine halbe Sekunde langsamer. Wir haben nun am Grip gearbeitet, um weniger Reifenverschleiß zu erzeugen.»

Doch Viñales weiß, in welchen Punkten er noch nachlegen muss. «Ich nutze die Traktionskontrolle noch zu oft. Es ist klar, dass wir uns immer weiter verbessern, aber ich will alles richtig lernen. Aleix ist mir noch sieben oder acht Schritte voraus. Trotzdem bin ich zufrieden, denn ich habe mich gut an die Maschine angepasst und fühle mich mit dem Speed wohl.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Maverick Viñales mit Teamkollege Aleix Espargaró © Gold & Goose Maverick Viñales mit Teamkollege Aleix Espargaró Viñales schlägt sich als Rookie souverän © Gold & Goose Viñales schlägt sich als Rookie souverän
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Silverstone - Preview mit Franco Morbidelli und Fabio Quartararo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

PS - ADAC GT Masters

So. 25.08., 06:30, N-TV


NASCAR University

So. 25.08., 06:45, Motorvision TV


24h Series - 12 Stunden von Imola, Italien

So. 25.08., 07:25, Motorvision TV


PS - Porsche Carrera Cup

So. 25.08., 07:30, N-TV


Motorsport - ADAC MX Masters

So. 25.08., 07:45, SPORT1+


Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

So. 25.08., 08:10, SPORT1+


SPORT1 News

So. 25.08., 08:55, SPORT1+


Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf

So. 25.08., 09:35, Motorvision TV


Motorsport: Intercontinental GT Challenge

So. 25.08., 10:00, Eurosport 2


SPORT1 News

So. 25.08., 10:35, SPORT1+


Zum TV Programm
83