MotoGP

Davide Brivio (Suzuki): «Die Fahrer motivieren uns»

Von - 23.03.2015 11:18

Ecstar-Suzuki-Teammanager Davide Brivio ist überzeugt, dass die starken Leistungen von Aleix Espargaró und Maverick die Ingenieure in Japan anspornen, rasch mehr Leistung zu finden.

Die eindrucksvollen Wintertest-Vorstellungen von Aleix Espargaró und Maverick Vinales sollen das Suzuki Race Department anspornen und motivieren, die Entwicklung der neuen Werks- GSX-RR-Maschine rascher als geplant voranzutreiben, mein Teamchef Davide Brivio.

Das spanische Duo Espargaró und Vinales loben die Chassis-Performance der Maschine, die von Randy de Puniet 2013 und 2014 intensiv getestet wurde. Suzuki beteiligt sich 2015 erstmals seit dem Rückzug Ende 2011 wieder an der MotoGP-WM.

Doch beim Ecstar-Suzuki-Werksteam besteht noch Handlungsbedarf, was die Power des 1000-ccm-Reihenvierzylinder-Motors betrifft. Honda, Yamaha und Ducati verfügen über mehr PS, das hat sich bei den Tests gezeigt.

Teammanager Davide Brivio weiss, dass die Ingenieure im Werk in Japan emsig am Entwickeln sind, wie sie erkannt haben, dass Suzuki nach einer Leistungssteigerung bald um Podestplätze fighten kann.

Brivio: «Bei Suzuki herrscht das Gefühl, dass wir die zwei richtigen Fahrer haben, die fähig sind, uns gute Resultate zu bescheren. Das ist motivierend und bringt gleichzeitig einen positiven Druck. Wir wissen, wir können gute Resultate erringen, wenn wir unsere Schwachstellen beseitigen. Es ist wichtig, schnelle Piloten zu haben, die die Ingenieure anspornen und ermutigen.»

«Und wir haben zwei Fahrer, die sich gegenseitig beflügeln und zu Höchstleistungen antreiben. Aleix ist unglaublich schnell, er kann das Potenzial des Motorrad ausnützen, er hat bisher immer das Beste gegeben, was mit diesem Material machbar war. Im Moment ​blickt Maverick noch zu ihm auf, er will rausfinden, wozu er selber fähig ist und wo er landen kann. Aleix weiss, dass Maverick sehr bald näher zu ihm aufschliessen wird. Das ist eine grossartige Situation für beide Fahrer. Sie motivieren sich gegenseitig.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Aleix und Pol Espargaró © Gold & Goose Aleix und Pol Espargaró Aleix Espargaró lag in Katar nach dem ersten Abend auf Platz 4! © Gold & Goose Aleix Espargaró lag in Katar nach dem ersten Abend auf Platz 4!
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Misano - Hinter den Kulissen mit Vanessa Guerra

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

Reportage

So. 22.09., 17:00, Motorvision TV


ZDF SPORTreportage

So. 22.09., 17:10, ZDF


Formel 1: Großer Preis von Singapur

So. 22.09., 17:30, Sky Sport 2


Sportschau

So. 22.09., 18:00, Das Erste


Go! Spezial

So. 22.09., 18:00, Pro Sieben


Reportage

So. 22.09., 18:20, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Singapur

So. 22.09., 18:30, Sky Sport 2


sportarena

So. 22.09., 18:45, SWR Fernsehen


Super Cars

So. 22.09., 18:55, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 22.09., 18:55, SPORT1+


Zum TV Programm