MotoGP

Exklusiv: Hiroshi Aoyama ersetzt Dani Pedrosa

Von - 02.04.2015 10:22

Dani Pedrosa macht sein Vorhaben wahr und verzichtet zumindest auf die nächsten zwei MotoGP-Rennen. Sein Ersatzmann ist keine Überraschung: Testfahrer Hiroshi Aoyama.

Die Hoffnungen von Repsol-Honda-Teamprinzipal Livio Suppo haben sich zerschlagen. Dani Pedrosa wird auf die nächsten beiden MotoGP-Rennen in Austin/Texas (12. April) und Las Termas de Rio Hondo/Argentinien verzichten.

Er lässt sich in dieser Woche zum dritten Mal nach 2005 und 2014 am rechten Unterarm operieren. Diesmal wird nicht Dr. Xavier Mir den Eingriff vornehmen, sondern Dr. Angel Villamor.

Wie lange die Genesungszeit dauern wird, steht noch nicht fest. Pedrosa will frühestens beim Jerez-GP am 3. Mai wieder auf seine Werks-Honda RC213V steigen, wenn die Ärzte das Comeback dann für sinnvoll halten und befürworten.

Pedrosa (29) bestreitet seine zehnte WM-Saison für Repsol-Honda, er hat bisher 26 Rennen gewonnen und in der Königsklasse seit 2006 die WM-Gesamtränge 5, 2, 3, 3, 2, 4, 2, 3 und 4 eingefahren.

Die Frage des Ersatzfahrers ist inzwischen geklärt. Testfahrer Hiroshi Aoyama springt in Texas und Las Termas ein. Aoyama ersetzte Pedrosa schon 2011 in Assen bei Repsol, er errang damals den achten Rang.

Um die Chancen in der Team-WM und Marken-WM nicht zu gefährden, will HRC die zweite Werks-Honda nicht für zwei Rennen unbesetzt zu lassen​. Casey Stoner liess sich nicht zu einem überstürzten Comeback überreden, zumal er die Strecken in Texas und Las Termas nicht kennt und die Vorbereitungszeit für den Weltmeister von 2007 und 2011 zu kurz ist.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Dani Pedrosa fehlt in Texas und Argentinien © Gold & Goose Dani Pedrosa fehlt in Texas und Argentinien Dani Pedrosa © Gold & Goose Dani Pedrosa Ersatzmann Hiroshi Aoyama © WG-photo Ersatzmann Hiroshi Aoyama
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 - Die Red Bull KTM Factory Racing Team Präsentation Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vier Tage Wintertest in Barcelona: Vorteil Ferrari

​2018 übte sich die Formel 1 beim Barcelona-Test in der Entdeckung der Langsamkeit – Kälte, Schnee, nasse Bahn, griesgrämige Gesichter. 2019 kann frei gefahren werden, und wir sind ein wenig schlauer.

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Fr. 22.02., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 22.02., 21:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 21:35, SPORT1+


Jochen Rindt - Der erste Popstar der Formel

Fr. 22.02., 21:45, ORF 3


Rennlegenden - Taktiker

Fr. 22.02., 22:35, ORF 3


Rennlegenden - Alleskönner

Fr. 22.02., 23:20, ORF 3


car port

Fr. 22.02., 23:45, Hamburg 1


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 00:05, Sky Discovery Channel


car port

Sa. 23.02., 00:45, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Sa. 23.02., 01:30, SPORT1+


Zum TV Programm
168