MotoGP

Stefan Bradl (Yamaha): «Top motiviert für Assen»

Von - 24.06.2015 15:46

Nach vielen Rückschlagen schaffte Stefan Bradl beim Meeting der MotoGP in Barcelona den ersten Open-Sieg. In Assen soll es für den Forward-Yamaha-Piloten so weitergehen.

Nach den sechs teilweise verheerenden ersten Rennen schaffte Stefan Bradl in Barcelona nicht nur seine erste Top-10-Platzierung in der Saison 2015, sondern gewann als Achter auch erstmals die Open-Wertung der MotoGP. Im Ziel hatte der Zahlinger nur sechs Sekunden Rückstand auf Scott Redding mit der MarcVDS-Werkshonda, Pramac Ducati-Pilot Danilo Petrucci hatte er um fünf Sekunden hinter sich gelassen. «Er war schwierig zu überholen», erinnert sich Stefan. «Als ich an ihm vorbei war, bin ich ein sehr einsames Rennen gefahren.»

Der Schwung von Barcelona soll den Yamaha-Piloten auch bei der Dutch-TT beflügeln. «Für Assen bin ich sehr motiviert», betont Bradl. «Ich hatte ein ziemlich gutes Rennen in Barcelona – nicht nur weil ich die Open-Klasse gewonnen habe, sondern auch weil ich in die Top-10 gefahren bin und mit ein paar Werkspiloten kämpfen konnte. Es ist wichtig, dass wir in Assen auf diesem Weg weitermachen. Das Ziel muss sein, weitere Punkte zu sammeln und der Führung der Open-Wertung näher zu kommen.»

Stefan Bradl belegt nach Barcelona mit neun Punkten WM-Rang 19. Führender der Open-Wertung ist Ducati-Pilot Hector Barbara auf Rang 15 mit 16 WM-Punkten.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Stefan Bradl gelang beim Barcelona-GP ein fehlerfreies Wochenende © Gold & Goose Stefan Bradl gelang beim Barcelona-GP ein fehlerfreies Wochenende
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Sachsenring - Vanessa Guerra unterwegs mit Marc Marquez und Stefan Bradl

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

Do. 18.07., 04:50, SPORT1+


High Octane

Do. 18.07., 05:10, Motorvision TV


car port

Do. 18.07., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Do. 18.07., 05:30, Puls 4


Café Puls mit Puls 4 News

Do. 18.07., 06:00, Sat.1


Café Puls mit PULS 4 News

Do. 18.07., 06:00, Pro Sieben


NASCAR University

Do. 18.07., 06:00, Motorvision TV


Nordschleife

Do. 18.07., 07:25, Motorvision TV


High Octane

Do. 18.07., 08:45, Motorvision TV


Motorsport

Do. 18.07., 09:25, Eurosport


Zum TV Programm
2573